Premium Partner
Partner
15.01.2016 10:51 (Christoph Grau)
Geschäftszahlen

Solider Jahresausklang bei Intel

(Quelle: Fotolia)
Intel hat sein Geschäftsjahr 2015 in etwa auf Vorjahresniveau abgeschlossen. Umsatz und Gewinn gingen leicht zurück. Rechenzentren und IoT liefen besonders gut.

Der Chip-Riese Intel hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2015 und das Gesamtjahr vorgelegt. 2015 setzte der Konzern insgesamt 55,4 Milliarden US-Dollar um. Der Nettogewinn betrug im gleichen Zeitraum 11,4 Milliarden Dollar, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Ergebnis lag leicht hinter der Vorjahrsmarke zurück. Das Umsatzminus betrug rund 1 Prozent. Der Gewinn schrumpfte um rund 2 Prozent.

Am deutlichsten wuchsen die Data Center Group und die Internet of Things Group mit 5 beziehungsweise 6 Prozent. Leicht rückläufig waren die Umsätze bei der Client Computing Group (minus 1 Prozent) sowie bei Software und Services (minus 3 Prozent).

Starker Jahresausklang

Intel-CEO Brian Krzanich zeigte sich besonders mit dem vierten Quartal zufrieden. Das Unternehmen habe einen starken Schlussspurt hingelegt und die Erwartungen erfüllt.

Für das erste Quartal 2016 erwartet Intel eine Umsatzentwicklung im Rahmen des Vorjahreszeitraums von plus oder minus 500 Millionen Dollar. Laut Krzanich birgt das China-Geschäft grosse Risiken, da sich dort die Konjunktur abschwächt, wie Reuters schreibt.

Der Chip-Riese Intel hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2015 und das Gesamtjahr vorgelegt. 2015 setzte der Konzern insgesamt 55,4 Milliarden US-Dollar um. Der Nettogewinn betrug im gleichen Zeitraum 11,4 Milliarden Dollar, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Ergebnis lag leicht hinter der Vorjahrsmarke zurück. Das Umsatzminus betrug rund 1 Prozent. Der Gewinn schrumpfte um rund 2 Prozent.

Am deutlichsten wuchsen die Data Center Group und die Internet of Things Group mit 5 beziehungsweise 6 Prozent. Leicht rückläufig waren die Umsätze bei der Client Computing Group (minus 1 Prozent) sowie bei Software und Services (minus 3 Prozent).

Starker Jahresausklang

Intel-CEO Brian Krzanich zeigte sich besonders mit dem vierten Quartal zufrieden. Das Unternehmen habe einen starken Schlussspurt hingelegt und die Erwartungen erfüllt.

Für das erste Quartal 2016 erwartet Intel eine Umsatzentwicklung im Rahmen des Vorjahreszeitraums von plus oder minus 500 Millionen Dollar. Laut Krzanich birgt das China-Geschäft grosse Risiken, da sich dort die Konjunktur abschwächt, wie Reuters schreibt.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2016
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/News/2016/01/15/Solider-Jahresausklang-bei-Intel.aspx