Premium Partner
Partner
22.01.2016 12:16 (Christoph Grau)
Jahresabschluss

Frankenstärke belastet Dätwyler

(Quelle: Fotolia)
Dätwyler ist im Geschäftsjahr 2015 leicht gewachsen. Der starke Franken belastete die Bilanz des Unternehmens. Am besten lief der Geschäftsbereich Sealing Solutions.

Die Dätwyler-Gruppe hat das Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Das Unternehmen weist ein organisches Wachstum von 1,8 Prozent auf 1,17 Milliarden Franken aus. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Umsatz um fast 4 Prozent zurück. Grund dafür ist der Verkauf der Tochterfirma Maagtechnic, die nun nicht mehr in der Bilanz auftaucht.

Der starke Franken drückte den Umsatz des Unternehmens nach eigenen Angaben um fast 100 Millionen Franken. Das ist ein Rückgang von 7,9 Prozent. Bei konstanten Wechselkursen wäre der Umsatz um 4 Prozent gestiegen, heisst es weiter.

Von den zwei Geschäftsbereichen lief Sealing Solutions am besten. Der Umsatzzuwachs lag bei knapp 3 Prozent, das organische Wachstum bei 5 Prozent. Im Vergleich dazu reduzierte sich der Umsatz bei den Technical Components um rund 13 Prozent. Das organische Wachstum lag damit bei minus 2,4 Prozent. Angaben zu Gewinn oder Verlust machte die Unternehmensgruppe bisher nicht.

Die Dätwyler-Gruppe hat das Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Das Unternehmen weist ein organisches Wachstum von 1,8 Prozent auf 1,17 Milliarden Franken aus. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Umsatz um fast 4 Prozent zurück. Grund dafür ist der Verkauf der Tochterfirma Maagtechnic, die nun nicht mehr in der Bilanz auftaucht.

Der starke Franken drückte den Umsatz des Unternehmens nach eigenen Angaben um fast 100 Millionen Franken. Das ist ein Rückgang von 7,9 Prozent. Bei konstanten Wechselkursen wäre der Umsatz um 4 Prozent gestiegen, heisst es weiter.

Von den zwei Geschäftsbereichen lief Sealing Solutions am besten. Der Umsatzzuwachs lag bei knapp 3 Prozent, das organische Wachstum bei 5 Prozent. Im Vergleich dazu reduzierte sich der Umsatz bei den Technical Components um rund 13 Prozent. Das organische Wachstum lag damit bei minus 2,4 Prozent. Angaben zu Gewinn oder Verlust machte die Unternehmensgruppe bisher nicht.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2016
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/News/2016/01/22/Frankenstaerke-belastet-Daetwyler.aspx