Premium Partner
Partner
25.01.2016 15:00 (Fabian Pöschl)
Head of Central Europe

Fujitsu holt T-Systems-Manager

Rolf Werner, Fujitsu.
Rolf Werner, Fujitsu. (Quelle: Fujitsu)
Fujitsu hat Rolf Werner zum Head of Central Europe berufen. Der neue Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz ist ein alter Hase von T-Systems.

Fujitsu hat einen neuen Head of Central Europe bestimmt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Rolf Werner neuer Deutschland-Chef. Er übernimmt in dieser Position die Verantwortung für die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Werner kommt von T-Systems, wo er über 10 Jahre in verschiedenen Managementpositionen tätig war. Zuletzt verstärkte er die Geschäftsführung bei T-Systems Multimedia Solutions und verantwortete unter anderem den Ausbau des Vertriebs.

Fujitsu verweist auf Werners "umfangreiche Erfahrungen". So habe er einen Leistungsausweis im Vertrieb für mittelständische und grosse Unternehmen und im Services-Umfeld von internationalen Outsourcing-Projekten bis hin zu neuen digitalen Lösungen.

Die derzeitigen Leiter der Region Central Europe, Rupert Lehner und Heiner Diefenbach, sollen künftig andere Aufgaben im Konzern übernehmen. Lehner werde die europaweite Leitung des neuen Enterprise-Plattform-Services-Bereichs innehaben. Diefenbach soll weiterhin den Ausbau des Servicegeschäfts, insbesondere rund um Unternehmensanwendungen, in der Region Central Europe vorantreiben.

Fujitsu hat einen neuen Head of Central Europe bestimmt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Rolf Werner neuer Deutschland-Chef. Er übernimmt in dieser Position die Verantwortung für die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Werner kommt von T-Systems, wo er über 10 Jahre in verschiedenen Managementpositionen tätig war. Zuletzt verstärkte er die Geschäftsführung bei T-Systems Multimedia Solutions und verantwortete unter anderem den Ausbau des Vertriebs.

Fujitsu verweist auf Werners "umfangreiche Erfahrungen". So habe er einen Leistungsausweis im Vertrieb für mittelständische und grosse Unternehmen und im Services-Umfeld von internationalen Outsourcing-Projekten bis hin zu neuen digitalen Lösungen.

Die derzeitigen Leiter der Region Central Europe, Rupert Lehner und Heiner Diefenbach, sollen künftig andere Aufgaben im Konzern übernehmen. Lehner werde die europaweite Leitung des neuen Enterprise-Plattform-Services-Bereichs innehaben. Diefenbach soll weiterhin den Ausbau des Servicegeschäfts, insbesondere rund um Unternehmensanwendungen, in der Region Central Europe vorantreiben.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2016
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/News/2016/01/25/Fujitsu-holt-T-Systems-Manager.aspx