Premium Partner
Partner
12.12.2011 10:51 (George Sarpong)
FTTH

Yplay und VTX neu auf dem Berner Glasfasernetz

Die Energie Wasser Bern hat mit Yplay und VTX Datacomm zwei neue Kunden für sein Glasfasernetz gewonnen.

Der zur Basler CATV Group gehörende Provider Yplay und die Lausanner VTX Datacomm haben mit Energie Wasser Bern Verträge zur Nutzung des Berner Glasfasernetzes abgeschlossen.

Yplay bietet ab März kommenden Jahres seine TV-, Internet- und Telefonie-Dienste über das Berner Glasfasernetz an. Dabei wird das Signal bis in die Wohnung per Glasfaser transportiert, erst bei der TV-Anschlussdose wird das Signal auf das Fernsehkabel übertragen. Dadurch sei analoges und digitales Fernsehen verfügbar. Yplay bietet seine Service einzeln oder als Paket an.

VTX Datacomm wird ebenfalls Kunde

Auch VTX Datacomm wird Kunde von Energie Wasser Bern und ergänzt diese mit eigener Infrastruktur in den Anschlusszentralen. VTX will dadurch eine End-to-End-Verbindung zum Konsumenten aufbauen, wovon in Bern in erster Linie Geschäftskunden profitieren sollen, etwa durch HD-Videokonferenzen und Telearbeit im Unternehmen. "Dieser neue Dienst vervollständigt das Leistungsportfolio von VTX auf ideale Weise und sichert langfristig die für den Bau unseres eigenen Netzwerks mit über 100 Standorten getätigten Investitionen," sagte Francis Cobbi, Co-Direktor von VTX zu dem Vertragsabschluss.

Der zur Basler CATV Group gehörende Provider Yplay und die Lausanner VTX Datacomm haben mit Energie Wasser Bern Verträge zur Nutzung des Berner Glasfasernetzes abgeschlossen.

Yplay bietet ab März kommenden Jahres seine TV-, Internet- und Telefonie-Dienste über das Berner Glasfasernetz an. Dabei wird das Signal bis in die Wohnung per Glasfaser transportiert, erst bei der TV-Anschlussdose wird das Signal auf das Fernsehkabel übertragen. Dadurch sei analoges und digitales Fernsehen verfügbar. Yplay bietet seine Service einzeln oder als Paket an.

VTX Datacomm wird ebenfalls Kunde

Auch VTX Datacomm wird Kunde von Energie Wasser Bern und ergänzt diese mit eigener Infrastruktur in den Anschlusszentralen. VTX will dadurch eine End-to-End-Verbindung zum Konsumenten aufbauen, wovon in Bern in erster Linie Geschäftskunden profitieren sollen, etwa durch HD-Videokonferenzen und Telearbeit im Unternehmen. "Dieser neue Dienst vervollständigt das Leistungsportfolio von VTX auf ideale Weise und sichert langfristig die für den Bau unseres eigenen Netzwerks mit über 100 Standorten getätigten Investitionen," sagte Francis Cobbi, Co-Direktor von VTX zu dem Vertragsabschluss.

    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/de-CH/News/2011/12/12/Yplay-und-VTX-neu-auf-dem-Berner-Glasfasernetz.aspx