Premium Partner
Partner
12.03.2012 11:24 (Janine Aegerter)
Hackerwettbewerb Pwn2Own

Auch Firefox und IE weisen Sicherheitslücken auf

Nach Chrome konnten Hacker auch bei Firefox und Internet Explorer Sicherheitslücken nachweisen.

Nach Chrome mussten nun auch Firefox und der Internet Explorer dran glauben: Anlässlich des Hackerwettbewerbs Pwn2Own 2012 haben die beiden Sicherheitsforscher Willem Pinckaers und Vincenzo Iozzo eine Schwachstelle in Firefox 10 gefunden, wie zdnet.de schreibt.

Firefox besitze im Gegensatz zu Googles Chrome und Microsofts Internet Explorer keine Sandbox, was den Browser zu einem einfacheren Ziel für Angreifer mache.

Der Hackerwettbewerb Pwn2Own macht es sich zum Ziel, unter anderem Sicherheitslücken in Browsern ausfindig zu machen, um deren Sicherheit verbessern zu können. Auch in Chrome und Internet Explorer wurden Lücken gefunden, die ein Ausführen von Schadcode ausserhalb der Sandbox ermöglichen sollen.

Nach Chrome mussten nun auch Firefox und der Internet Explorer dran glauben: Anlässlich des Hackerwettbewerbs Pwn2Own 2012 haben die beiden Sicherheitsforscher Willem Pinckaers und Vincenzo Iozzo eine Schwachstelle in Firefox 10 gefunden, wie zdnet.de schreibt.

Firefox besitze im Gegensatz zu Googles Chrome und Microsofts Internet Explorer keine Sandbox, was den Browser zu einem einfacheren Ziel für Angreifer mache.

Der Hackerwettbewerb Pwn2Own macht es sich zum Ziel, unter anderem Sicherheitslücken in Browsern ausfindig zu machen, um deren Sicherheit verbessern zu können. Auch in Chrome und Internet Explorer wurden Lücken gefunden, die ein Ausführen von Schadcode ausserhalb der Sandbox ermöglichen sollen.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/de-CH/News/2012/03/12/Auch-Firefox-und-IE-weisen-Sicherheitsluecken-auf.aspx