Facebook vs TechCrunch

Kommt schon bald das Facebook-Handy?

Uhr | Aktualisiert

Facebook bringe sein eigenes Mobiltelefon, so TechCrunch. Facebook dementiert. Nun bezichtigt der Blog das Social Network der Lüge.

Autor: Franco Bouly. Quelle: Flickr.com. (Quelle: Flickr.com)
Autor: Franco Bouly. Quelle: Flickr.com. (Quelle: Flickr.com)

"Facebook baut klammheimlich ein eigenes Mobiltelefon", titelte der ICT-Blog TechCrunch (TC) gestern. Das Social Network arbeite an der Software, ein Dritthersteller verbaue die Hardware. Am Projekt beteiligt seien die beiden hochrangigen Facebook-Mitarbeiter Joe Hewitt und Matthew Papakipos, behauptet TechCrunch.

Hewitt und Papakipos waren unter anderem an der Entwicklung von Firefox und Chrome OS beteiligt. Nun seien sie in ein geheimes Projekt bei Facebook involviert. Und dieses Projekt sei das kommende Facebook Phone, will TechCrunch aus einer vertraulichen Quelle erfahren haben. Möglicherweise kooperiere das Social Network dafür mit INQ und Spotify, spekuliert der Techblog.

Die Reaktion von Facebook liess nicht lange auf sich warten: "Die auf TechCrunch veröffentlichte News ist falsch". Man baue kein Telefon, versicherte ein Sprecher gegenüber verschiedenen US-Medien. Allerdings sei man daran, die Integration von Facebook auf dem iPhone und dem seit Ende 2008 verfügbaren Gerät INQ1 zu verbessern. "Facebook Phone tönt halt attraktiv", schreibt das Social Network, "aber Telefone herstellen ist nicht unser Business."

TechCrunch scheint sich jedoch sicher zu sein. In einem Folgeartikel bezichtigt TC-Blogger Michael Arrington Facebook der Lüge. "Die Story ist nicht korrekt. Ausser eben, dass sie korrekt ist", hält TC an seiner Darstellung fest. Facebook gehe es bloss darum, die guten Beziehungen mit Apple und Google nicht zu gefährden. Darum streite das Unternehmen nun alles ab. Das Facebook Phone werde aber kommen, so Arrington.

Tags

Kommentare

« Mehr