Start in Amsterdam und Utrecht

Parku expandiert in die Niederlande

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Der Schweizer Parkplatzvermittler Parku ist jetzt auch in den Niederlanden Aktiv. Verfügbar ist der Dienst zunächst nur in Amsterdam und Utrecht. Weitere Expansionsschritte sind geplant.

(Quelle: fotolia)
(Quelle: fotolia)

Das Schweizer Start-up Parku ist auf Expansionskurs. Das Unternehmen bietet einen Dienst zur Vermittlung von Parkplätzen an. Der Service wird künftig auch in den niederländischen Städten Amsterdam und Utrecht verfügbar sein, wie das Unternehmen auf Startupticker.ch mitteilt.

Das Geschäft in den Niederlanden wird Adriaan Mensink leiten. Mehr als ein Jahr habe das Unternehmen am Projekt "Parku becomes oranje" gearbeitet, heisst es in der Mitteilung weiter. In Kürze sollen gemäss Mensink noch weitere Städte in den Niederlanden hinzukommen.

Parku ist bereits in der Schweiz und in Deutschland aktiv. Die Expansion nach Deutschland erfolgte in 2013. Nach Unternehmensangaben können momentan mehr als 5000 Parkplätze in den beiden Ländern über die Plattform gebucht werden. Der Markteintritt in Österreich sei ebenfalls in Planung.

Neben Privatpersonen, die einen temporär freien Parkplatz vermieten wollen, steht der Dienst auch kommerziellen Parkplatzanbietern, Unternehmen und Hotels zur Verfügung. Über die Parku-Webseite und -App können freie Stellplätze gemeldet und auch gebucht werden. Verfügbar ist die App für iOS und Android.

Webcode
4255

Kommentare

« Mehr