Neue Apps

Ihr App-Projekt in der Netzwoche

Uhr | Aktualisiert

Haben Sie eine App umgesetzt, ein Redesign vorgenommen oder neue Technologien implementiert? Informieren Sie die Redaktion per E-Mail an desk@netzmedien.ch – mit etwas Glück stellen wir Ihr App-Projekt vor. Wir benötigen folgende Angaben: URL, Datum der Aufschaltung, Kontaktperson, beteiligte Unternehmen (Auftraggeber, Auftragnehmer) und die genutzten Technologien. Wir freuen uns auf Ihre Eingaben!

Sasera

Das Start-up Sasera will mit seiner App die ganze über das Smartphone laufende Kommunikation verschlüsseln. Ausserhalb der vom User definierten Benutzergruppe soll es niemandem möglich sein, die Kommunikation zu entschlüsseln. Die App richtet sich laut Sasera vor allem an international tätige Unternehmen, deren Wettbewerbsvorteil auf geistigem Eigentum beruht. Die Server sind im Rechenzentrum Swiss Fort Knox in den Schweizer Alpen stationiert. Die für die App benötigte Serverinfrastruktur könne aber auch in der IT-Umgebung von Unternehmenskunden installiert werden.

  • Auftraggeber: Sasera, Zug

  • Auftragnehmer: Sasera, Zug

  • Technologien: Java, C/C++, Objective-C

  • Verfügbar seit: Mai 2016

Scantastic

Die Winterthurer Firma Smoca hat eine App zum Scannen von Dokumenten entwickelt. Mit der App «Scantastic» können User mit dem iPhone Dokumente einscannen und diese als PDF speichern oder verschicken. Momentan gibt es die kostenlose App nur für iPhones. Eine Version für Android soll laut Unternehmen folgen. Smoca hatte bereits die App «Smoohscan» zum Scannen von Einzahlungsscheinen entwickelt. «Wir konnten viel vom vorhandenen Know-how profitieren. Mit Scantastic bieten wir Firmen eine einfache Möglichkeit, die Vision des papierlosen Büros zu verfolgen», sagt CEO Adrian Oggenfuss.

  • Auftraggeber: Webwave, Heerbrugg

  • Auftragnehmer: Webwave, Heerbrugg

  • Technologien: Swift (iOS), Java (Android)

  • Verfügbar seit: Juli 2016

Fahrcoach

Die Agentur Webwave hat eine App für Fahrlehrer entwickelt. Mit «Fahrcoach» können Fahrlehrer zahlreiche Funktionen rund um ihre Dossiers nutzen. Sie können etwa die persönlichen Daten der Fahrschüler verwalten oder Rechnungen erstellen und Spesen erfassen. Über die Funktion «Fahrdossier» können Fahrlehrer ihre Lektionen planen, Übungen erfassen und bewerten, Prüfungen koordinieren sowie individuelle Dokumente oder Notizen hinzufügen. Im Kalender der App können die geplanten Fahrlektionen gespeichert werden. User können die Software auf dem Computer, Tablet oder Smartphone verwenden.

  • Auftraggeber: Smoca, Winterthur

  • Auftragnehmer: Smoca, Winterthur

  • Technologien: Swift, C++

  • Verfügbar seit: September 2016

Kommentare

« Mehr