Online-Plattform

Microsoft senkt Preise für Azure

Uhr | Aktualisiert

Seit dem 1. Oktober 2016 hat Microsoft die Preise für sein Cloud Azure angepasst. Kunden können den neuen Preis auf einer Website nach persönlichen Kriterien abfragen.

Microsoft hat die Preise seiner Cloud-Computing Plattform Azure gesenkt. Betroffen sind die bekanntesten Virtuellen Maschinen (VMs), wie es in einem Blog Post von Microsoft heisst.

Auf der neugestalteten Website von Microsoft Azure kann der Preis in der gewünschten Währung abgerufen werden.

Der Preis der Dv2 Serie senkte das Unternehmen etwa um 15 Prozent. Für die A1 und A2 Basic VMs sind die Preise gemäss dem Blog Post bis zu 50 Prozent gesenkt worden. Bei den F-Serien beträgt die Senkung 11 Prozent.

Im November 2016 stellt Microsoft gemäss dem Blog Post eine neue A-Serie (Av2) vor. Der Preis von diesem Modell wird um 36 Prozent tiefer sein, als der heutige Standard-Preis der A-Serie.

Webcode
DPF8_7351

Kommentare

« Mehr