27 Prozent Umsatzsteigerung im 3. Quartal

AMD steigert Umsatz, macht aber weiter Verlust

Uhr | Aktualisiert

AMD hat seine Quartalszahlen veröffentlicht. Das Unternehmen schreibt weiter Verluste trotz gesteigerten Umsätzen.

AMD hat seinen Umsatz seit dem vergangenen Quartal deutlich gesteigert. Von einer Milliarde US-Dollar stieg der Umsatz auf 1,307 Milliarden Dollar, wie aus den Zahlen für das dritte Quartal von AMD hervorgeht. Eine Steigerung von 27 Prozent.

Allerdings schrieb das Unternehmen auch in diesem Quartal Verluste. AMDs Betriebsverlust beträgt 293 Millionen, der Nettoverlust 406 Millionen Dollar.

Verantwortlich für die Umsatzsteigerung seien unter anderem Updates bei Spiel-Konsolen. Die Xbox Slim, wie auch die Playstation Pro verwenden AMD-Chips.

Ein Grund für die Verluste trotz Umsatzanstieg, sei ein neuer Vertrag mit Globalfoundries, der 340 Millionen Dollar kostete. Globalfoundries stellt die Chips für AMD her. Ausserdem steht das Unternehmen unter Konkurrenzdruck von Intel und Nvidia.

Tags
Webcode
DPF8_10676

Kommentare

« Mehr