Enterprise Cloud

Google und Intel arbeiten enger zusammen

Uhr | Aktualisiert

Google und Intel haben ihre Zusammenarbeit auf weitere Felder ausgedehnt. Gemeinsam wollen sie damit Enterprise-Kunden den Weg in die Cloud erleichtern.

Die US-Technologieanbieter Intel und Google haben ihre Partnerschaft im Bereich Cloud Computing ausgebaut. Die Unternehmen arbeiten bereits seit längerem bei der Entwicklung von Prozessortechnik für Anwendungen in Rechenzentren zusammen. Ziel der engeren Kooperation ist es, Unternehmenskunden den Weg in die Cloud zu erleichtern, wie es in einer Mitteilung heisst.

Gemeinsam wollen Google und Intel in folgenden Bereichen enger zusammenrücken:

  • Kubernetes: Hierbei handelt es sich um einen Open-Souce-Container-Manager von Google, der 2014 eingeführt wurde. Mit einer speziellen Chip-Architektur von Intel soll Kubernetes ein breiteres Spektrum an Workloads unterstützen.

  • Maschinenlernen: Die Performance von Tensorflow, einer Open-Source-Software-Bibliothek fürs Maschinenlernen, soll in Intel-Prozessoren gesteigert werden.

  • Internet der Dinge (IoT): In diesem Bereich soll eine sichere Plattform aufgebaut werden, um Intels IoT-Geräte sicher mit der Google-Cloud-Plattform zu verbinden. Zusätzlich soll auch die Analyse der Daten verbessert werden.

  • Sicherheit: Die Sicherheitsintegration zwischen Intels Hardware und der Google-Cloud-Plattform soll ausgebaut werden. Für Unternehmenskunden biete dies mehr Sicherheit.

Webcode
DPF8_15429

Kommentare

« Mehr