SPONSORED-BEITRAG Tobler Haustechnik AG und Tobler Heizungsservice

Mehr Effizienz in der Haustechnik

Uhr | Aktualisiert

Harmonisierung und Konsolidierung zweier Buchungskreise im laufenden Geschäftsjahr rückwirkend umgesetzt.

(Quelle: Tobler)
(Quelle: Tobler)

Über die Tobler Gruppe

Die Tobler Gruppe trägt zu Komfort und Energieeffizienz in der Haustechnik bei. Als namhafter Haustechnik-Grosshändler mit über 60 000 Produkten und seiner hohen Beratungskompetenz hat sich das Unternehmen unter Installateuren, Planern und Architekten einen hervorragenden Ruf erworben.

Die 750 Mitarbeitenden in 5 verschiedenen Regionalcentern, 42 Tobler Marchés und 5 Servicestützpunkten beraten und beliefern Installateure, unterstützen Planer und Architekten und stehen auch dem privaten Bauherrn zur Verfügung.

Ausser einem lückenlosen Sortiment für den täglichen Installationsbedarf bietet die Tobler Haustechnik AG diverse Produkte im Bereich Heizung, Lüftung und Sanitär. Hinzu kommt ein topmodernes Logistikzentrum mit 35 000 Quadratmeter Lagerfläche und eine praktische Bestellsoftware. Sie ermöglicht es, dass die bestellte Ware innerhalb von 24 Stunden entweder abholbereit oder beim Kunden ist.

Die Tobler Haustechnik AG und die Tobler Heizungsservice, die als zwei Buchungskreise abgebildet waren, sollen rechtlich verschmolzen und als neues gemeinsames Unternehmen weitergeführt werden.

Diese Harmonisierung sollte zum Geschäftsjahreswechsel 2015 erfolgen und im SAP im laufenden Geschäftsjahr 2016 rückwirkend umgesetzt werden.

Die Herausforderung

Die Tobler Gruppe strebt eine Konsolidierung innerhalb der SAP-Landschaft an. Zwei Buchungskreise sollen in einen einzigen verschmelzen. Alle logistischen Organisationseinheiten sollen erhalten bleiben und auf den neuen gemeinsamen Buchungskreis «umgehängt» werden. Eine mögliche Zusammenführung der Logistik soll, soweit notwendig, im Anschluss durch manuelle Bewegung erfolgen.

Die Verschmelzung hatte das Ziel, die neue Struktur der Tobler Gruppe in SAP abzubilden, das heisst, die Anzahl Buchungskreise in SAP zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und doppelte Datenhaltung zu reduzieren.

Um eine Kollision von Testphasen im Rahmen der Migration mit Jahres- oder Monatsabschlussarbeiten zu vermeiden, sollte der Termin für die technische Durchführung der Verschmelzung nach dem Quartalsabschluss Ende April erfolgen. Dabei sollte der neue Buchungskreis nach der Migration so aussehen, als ob er rückwirkend, mit Geschäftsjahresbeginn, eingeführt worden wäre.

Die alten Geschäftsjahre sollen allerdings unverändert bleiben und als getrennte Firmen in SAP dargestellt werden.

Eine IT-gestützte Migration sämtlicher Belege aus dem laufenden Geschäftsjahr in den neuen Buchungskreis sowie die Zusammenlegung von zwei Schlussbilanzen des Vorjahres in eine gemeinsame Eröffnungsbilanz war gefragt. Hürden wie zeitliche Aspekte, den rückwirkenden Zusammenschluss, der Einfluss auf die bestehenden Belege sowie die Einhaltung der Kosten waren elementare Herausforderungen. Die Firma SNP AG wurde durch die Tobler Gruppe beauftragt, Analyse, Planung, Design, Projektleitung und Umsetzung der Verschmelzung der beiden Firmen umzusetzen.

Für den gesamten Harmonisierungsprozess im Rahmen des Projekts setzte die Tobler Gruppe auf die Softwareplattform SNP Transformation Backbone.

Die Softwarelösung analysiert die notwendigen Änderungen in den SAP-Daten automatisiert und setzt sie standardisiert um. Durch den Einsatz der SNP-Transformation-Backbone®-Soft­ware konnten die notwendigen Schritte zur rechtlichen Verschmelzung von zwei auf einen Buchungskreis im Vorfeld genau festgelegt werden.

Die Lösung

Von der Analyse bis zur termingerechten Umsetzung übernahm die SNP die Projektverantwortlichkeit. Die SNP-Trans­formation-Backbone-Lösung automatisiert die Datenmigration durch ein zentral verwaltetes Regelwerk. Das erlaubt die rückwirkende Migration, verringert den manuellen Programmieraufwand und garantiert die Datenkonsistenz. Mithilfe der hinterlegten Transformationsregeln überführt sie auch historische Daten in die neuen Organisationseinheiten. Die kurze Migrationsdauer selbst umfangreicher Datenbestände ermöglicht auch ein unterjähriges Go-Live an beliebigen Wochenenden. Die mit Zertifizierungen nachgewiesenen Compliance der Daten und Abläufe ist eine weitere wichtige Voraussetzung für den schnellen Projektablauf.

Webcode
DPF8_34365

Kommentare

« Mehr