Automatische Erhebung

Airbnb leitet Kurtaxe an Zug Tourismus weiter

Uhr | Aktualisiert

Wer Airbnb im Kanton Zug nutzt, muss dem Unternehmen neu eine Kurtaxe entrichten. Airbnb leitet diese weiter an Zug Tourismus.

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia

Kantone und Gemeinden werfen dem Wohnungsvermittler Airbnb vor, sie um die Kurtaxe zu prellen. Der Kanton Zug hat nun eine Lösung gefunden: Eine Kooperation mit Airbnb soll dafür sorgen, dass die Taxe bei Zug Tourismus landet.

Airbnb werde die Kurtaxe für alle Gäste im Kanton Zug automatisch erheben, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Es ist die erste Vereinbarung dieser Art in der Schweiz. Gespräche mit weiteren Kantonen würden laufen, schreibt Airbnb weiter.

"Seit langem werden gleiche Bedingungen bezüglich der Beherbergungsabgaben für Hotels und die private Wohnungs- und Zimmervermietung gefordert", sagt Zug-Tourismus-Geschäftsführerin Seraina Koller. "Dass wir diese Regelung gemeinsam mit Airbnb in Zug schweizweit als erstes umsetzen konnten, freut uns ausserordentlich."

Webcode
DPF8_46051

Kommentare

« Mehr