12'000 Fernseh-Abos gekündigt

UPC vermiest Suissedigital das TV-Geschäft

Uhr | Aktualisiert

Die Zahl der TV-Abonnemente bei Suissedigital schrumpft weiter – allein UPC verzeichnete 10'000 Kündigungen. Laut Suissedigital konnte der Einbruch der Abos allerdings stark gebremst werden. Ein Grund dafür sei der neu lancierte Sender Mysports.

(Source: Pixabay / Free-Photos / CC0 Creative Commons)
(Source: Pixabay / Free-Photos / CC0 Creative Commons)

11'800 Schweizer Haushalte haben im dritten Quartal 2017 ihr Fernseh-Abonnement bei Mitgliedern des Wirtschaftsverbandes Suissedigital gekündigt. Das geht aus einem Bericht von Suissedigital hervor. Im Vergleich zum vorherigen Quartal sei dies ein Minus von 0,5 Prozent.

Suissedigital wertet dies als Erfolg: Man habe den Rückgang im TV-Geschäft entschieden bremsen können. Im zweiten Quartal lag das Minus noch bei 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Verband im August mitteilte. Suissedigital hatte zwischen Juni 2016 und Juni 2017 rund 40'000 TV-Abonnenten verloren.

UPC verliert 10'000 TV-Abonnenten

Eine Mitteilung von UPC gibt Aufschluss darüber, wo die Fernseh-Abonnemente hauptsächlich verloren gingen. Der Bericht zum dritten Quartal verzeichnet per 30. September 10'000 Kündigungen der TV-Abos. UPC ist das grösste Verbandsmitglied von Suissedigital. Dagegen meldete Swisscom im dritten Quartal 6'000 Nezugänge für Swisscom TV.

In den Bereichen Internet und Telefonie berichtet UPC hingegen Wachstum. Der Telko schloss im dritten Quartal 22‘000 Telefon-Abos ab – und 2'000 neue Internet-Abos. Insgesamt habe UPC seinen Umsatz auf 340 Millionen gesteigert. Dies sei gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 1,2 Prozent. Die Gesamtzahl der Abos sei um 14‘000 auf 2,62 Millionen gewachsen.

Kabelnetz wächst stetig

Grundsätzlich zieht der Verband eine positive Bilanz. Im dritten Quartal hätten die Kabelnetze von Suissedigital 29'000 Telefon-Abos abgeschlossen (plus 3,3 Prozent), sowie 5'500 Abos für das Breitbandinternet (plus 0,4 Prozent).

Insgesamt hätten die Verbandsmitglieder 22'700 neue Abos gewonnen. Suissedigital verzeichnet ein Total von 4,5 Millionen Abos in den Bereichen Telefonie, Internet und Fernsehen.

Liebling Mysports

UPC und Suissedigital zeigen sich beide begeistert über den TV-Sender Mysports, der am 8. September live ging. Mysports habe zum Wachstum von UPC beigetragen, berichtet der Telko. Auch Suissededigital gibt sich zufrieden.

"Ich freue mich sehr über den gelungenen Start des Senders und die positive Resonanz, von der mir die Mitglieder berichten", schreibt Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Suissedigital, in der Mitteilung. UPC produziere den neuen Sportsender. Mysports werde mittlerweile von 17 Suissedigital-Partnern ausgestrahlt.

Webcode
DPF8_66782

Kommentare

« Mehr