Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 47: Ausschreibungen

Uhr | Aktualisiert

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Ausschreibungen der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

AutomationF für SBB

  • Ausschreibung 996573: AutomationF. Publiziert am 24.11.2017. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Das Ziel der SBB ist es, ein Tool-Portfolio aufzubauen, welches ermöglicht, bisher manuelle Prozessschritte in den Arbeitsabläufen entsprechend den prozessualen Szenarien schnellstmöglich zu automatisieren. Der Hauptfokus der vorliegenden Ausschreibung liegt auf den beiden Robotics-Typen, „Robotic Desktop Automation“ (RDA) und „Robotic Process Automation“ (RPA) im Verständnis wie in den Präqualifikationsunterlagen unter Kapitel 1.2 beschrieben.

  • Frist für Fragen: 12.12.2017. Fragen im Zusammenhang mit den Präqualifikationsunterlagen können bis am 12.12.2017 um 11.00 Uhr unter Verwendung des Anhangs „Fragen zu PQU“ an die E-Mail it.sdl@sbb.ch mit dem Betreff «AutomationF Fragen zu PQU» gestellt werden. Das Formular ist als Word-Dokument zu übermitteln. Abgabetermin: 8.1.2018. Die Eingabe des Antrages auf Teilnahme muss spätestens bis am 08.01.2017 (Datum des Poststempels) per Einschreiben an obenstehende Adresse erfolgen.

  • Kontakt: SBB Informatik, zu Hdn. von Herrn Kristian Jahaj, Lindenhofstrasse 1, Worblaufen, 3000 Bern 65, Schweiz, E-Mail: it.sdl@sbb.ch

DMS und eDossier für HSR

  • Ausschreibung 994633: DMS und eDossier. Publiziert am 20.11.2017. HSR Hochschule für Technik Rapperswil Management Support Office MSO. Lieferung und Installation eines Dokumenten Management Systems (DMS) für die Hochschule für Technik Rapperswil, inkl. Umsetzung der Anforderungen (Prozesse) für Pilot-Projekt, Software Wartung und Support.

  • Frist für Fragen: 15.1.2018. Abgabetermin: 31.1.2018, 16:00 Uhr

  • Kontakt: HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Management Support Office MSO, Oberseestrasse 10, 8640 Rapperswil, Schweiz, Telefon: 055 222 42 93, Fax: 055 222 44 00, E-Mail: mso@hsr.ch, URL www.hsr.ch

Fachapplikation zur Umsetzung von IFEG / IVSE für Kanton Luzern

  • Ausschreibung 978911: Fachapplikation zur Umsetzung von IFEG / IVSE im Zusammenhang mit der Einführung der Leistungsorientierten Abgeltung (LOA) und der Erfassung des Individuellen Betreuungsbedarfs (IBB) im IVSE-Bereich B. Publiziert am 18.11.2017. Kanton Luzern handelnd durch das Gesundheits- und Sozialdepartement. Aufgrund der Einführung der Leistungsorientierten Abgeltung im Zusammenhang mit der Finanzierung und der Erfassung des Individuellen Betreuungsbedarfs, ist die Abteilung Soziale Einrichtungen auf eine leistungs- und ausbaufähige Softwarelösung angewiesen. Die formellen Abläufe sollen verein-facht und die Gewährung des Datenschutzes gesichert sein. Somit wird eine konzeptionell abgestützte und zukunftsfähige IT-Lösung, die mittelfristig eine effiziente und effektive Erfüllung der Aufgaben aus dem gesetzlichen Auftrag ermöglicht, angestrebt.

  • Frist für Fragen: 30.11.2017, 12:00 Uhr. Abgabetermin: 5.1.2018, 11:00 Uhr.

  • Kontakt: Kanton Luzern, Gesundheits- und Sozialdepartement, Dienststelle Soziales und Gesellschaft, zu Hdn. von René Helfenstein, Rösslimattstrasse 37, 6002 Luzern, Schweiz, E-Mail: rene.helfenstein@lu.ch.

FiVer für BSV

  • Ausschreibung 993721: Pflege, Support und Weiterentwicklung FiVer * Publiziert am 13.11.2017 * Originaltitel: (17127) 318 Pflege, Support und Weiterentwicklung FiVer. Bundesamt für Sozialversicherungen BSV, Geschäftsfeld Familie, Generationen und Gesellschaft. Die Applikation FiVer wurde in den Jahren 2012 und 2013 entwickelt und ermöglicht die Erfassung und Einreichung von Gesuchen für die Beanspruchung von Finanzhilfen und die in den Genuss von Finanzhilfen kommenden Organisationen können ihre Daten direkt mit den relevanten Beilagen in elektronischem Format hochladen. Vorliegende Ausschreibung bezweckt die Auswahl eines Anbieters, der die bestehende Applikation FiVer weiterentwickelt respektive die dazu notwendigen Pflege- und Supportleistungen übernehmen kann.

  • Frist für Fragen: 11.12.2017. Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese in anonymisierter Form ins Frageforum auf www.simap.ch stellen. Fragen bezüglich der vertraulichen Anhänge 11 - 17 sind bis zum 11.12.2017 ausschliesslich per E-Mail an beschaffung.wto@bbl.admin.ch zu richten. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die nicht-vertraulichen Antworten werden anonymisiert auf www.simap.ch publiziert. Alle Anbieter werden per E-Mail informiert, sobald die Antworten auf www.simap.ch publiziert sind. Die Antworten zu den vertraulichen Anhängen werden allen Anbietern, welche die Vertraulichkeitsvereinbarung (Anhang 7 [A7]) unterzeichnet und eingereicht haben, anonymisiert per E-Mail zugestellt. Abgabetermin: 29.1.2018. Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend. a) Bei Abgabe an der Warenannahme des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Warenannahme (08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen. b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäss Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden. Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.

  • Kontakt: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Dienst öffentliche Ausschreibungen, zu Hdn. von Projekt (17127) 318 Pflege, Support und Weiterentwicklung FiVer, Fellerstrasse 21, 3003 Bern, Schweiz, Fax: +41 58 463 26 98, E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch.

Kontaktdatenmanagement-System für EDA

  • Ausschreibung 996375: Kontaktdatenmanagement-System EDA * Publiziert am 24.11.2017 * Originaltitel: (17164) 201 Kontaktdatenmanagement-System EDA. Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, Direktion für Ressourcen DR. Sinn und Zweck der Ausschreibung ist die Auswahl einer kompetenten, zuverlässigen und leistungsstarken Anbieterin, welche eine Standard-Lösung für das Kontaktdaten-Management beim EDA bereitstellt, konfiguriert und über den gesamten Leistungszeitraum weiterentwickelt sowie Unterstützungsleistungen erbringt. Damit alle Anbieter die gleiche Ausgangslage haben, müssen sämtliche Anbieter die gesamten Lizenzkosten ausweisen. Alle Lizenzmodelle sind zugelassen. Die Grundlage für die Evaluation sind diese Gesamtkosten. Der Vertrag wird danach auf dem Lizenzvolumen erfolgen, dessen Beschaffung effektiv notwendig ist.

  • Frist für Fragen: 11.12.2017. Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese in anonymisierter Form ins Frageforum auf www.simap.ch stellen. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die AnbieterInnen werden per E-Mail informiert, sobald die Antworten auf www.simap.ch publiziert sind. Abgabetermin: 15.1.2018. Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend. a) Bei Abgabe an der Warenannahme des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Warenannahme (08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen. b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäss Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden. Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.

  • Kontakt: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Dienst öffentliche Ausschreibungen, zu Hdn. von Projekt (17164) 201 Kontaktdatenmanagement-System EDA, Fellerstrasse 21, 3003 Bern, Schweiz, Fax: +41 58 463 26 98, E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch

Malwareschutz-Server für BIT

  • Ausschreibung 995467: Malwareschutz Server * Publiziert am 23.11.2017 * Originaltitel: (17121) 609 Malwareschutz Server. Bundesamt für Telekommunikation und Telekommunikation BIT. Mit dieser Ausschreibung wird ein neuer Lieferant für Malwareschutz Server Lösung für Unix und Windows evaluiert. Die gesuchte Lösung soll auf allen bei den fünf LE des Bundes eingesetzten UNIX/Linux Derivaten wie auch auf aktuellen Windows-Server Versionen lauffähig sein. Zudem soll die Steuerung der Lösung für jeden LE über eine eigene zentrale Konsole nach festgelegten Standards möglich sein, um den Konfigurations- und Pflegeaufwand zu minimieren und die Betreiber im Event Management zu unterstützen. Grundauftrag: GA01: Lizenzen für 4'000 Server. GA02: Erstintegration 200 Stunden. GA03: Schulung 100 Stunden. GA04: Wartung & Pflege von GA01 während 5 Jahren.

  • Frist für Fragen: 4.12.2017. Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese in anonymisierter Form ins Frageforum auf www.simap.ch stellen. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die AnbieterInnen werden per E-Mail informiert, sobald die Antworten auf www.simap.ch publiziert sind. Abgabetermin: 15.1.2018. Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend. a) Bei Abgabe an der Warenannahme des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Warenannahme (08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen. b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäss Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden. Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.

  • Kontakt: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Dienst öffentliche Ausschreibungen, zu Hdn. von Projekt (17121) 609 Malwareschutz Server, Fellerstrasse 21, 3003 Bern, Schweiz, Fax: +41 58 463 26 98, E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch

Microsoft Software Assurance für Stadt Luzern

  • Ausschreibung 993973: Ausschreibung Microsoft Software Assurance 2018 bis 2020. Publiziert am 18.11.2017. Stadt Luzern / Dienstabteilung Prozesse und Informatik. Der Leistungsgegenstand umfasst die Erneuerung des laufenden Enterprise Agreements.

  • Frist für Fragen: 27.11.2017. Fragen zur Ausschreibung sind unter SIMAP.CH vom 20. bis 27. November 12:00 Uhr zu stellen. Später eintreffende Fragen können nicht mehr berücksichtigt werden. Abgabetermin: 12.12.2017, 15:00 Uhr.

  • Kontakt: Stadt Luzern, Prozesse und Informatik, Sekretariat, zu Hdn. von Hermann Kühn, Ruopigenplatz 1, 6015 Luzern, Schweiz, E-Mail: zid.beschaffung@stadtluzern.ch

Monitor-Ersatzbeschaffung für Kanton Zürich

  • Ausschreibung 994861: Monitor-Ersatzbeschaffung inkl. Rollout für die Notariate des Kantons Zürich. Publiziert am 17.11.2017. Obergericht des Kantons Zürich. Die Ausschreibung umfasst die Ersatzbeschaffung von ca. 1'300 27" Bildschirmen sowie optional ca. 650 Tastaturen sowie ca. 650 PC-Mäusen inkl. Mausmatte bei den Notariaten des Kantons Zürich. Der Rollout der Monitore an den 650 Arbeitsplätzen verteilt über 44 Standorte erfolgt durch den Anbieter gemäss den Vorgaben der Vergabestelle. Zusätzlich sollen bei den 650 Arbeitsplätzen die vorhandenen Desktop-PCs durch NC-Clients ersetzt werden. Dieser Austausch erfolgt im Rahmen des Monitor-Rollouts durch den Anbieter. Die NC-Clients werden durch die Vergabestelle rechtzeitig zur Abholung durch den Anbieter am Seilergraben 1 in Zürich bereitgestellt.

  • Abgabetermin: 4.1.2018, 15:00 Uhr. Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)

  • Kontakt: Abraxas Informatik AG, zu Hdn. von Ausschreibung Monitor-Ersatzbeschaffung OG ZH, Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich, Schweiz, E-Mail: ausschreibungen@abraxas.ch

Output Management System für BLL

  • Ausschreibung 995297: Projekt Ausschreibung Output Management System * Publiziert am 23.11.2017 * Originaltitel: (17039) 620 Projekt Ausschreibung Output Management SystemBundesamt für Bauten und Logistik BBL, Abteilung Produktion. Mit der vorliegenden Ausschreibung wird das Ziel verfolgt, eine wirtschaftliche und hoch verfügbare OMS Lösung zu beschaffen und einzuführen, die den heute bekannten Anforderungen gerecht wird und sich in die bestehende Umgebung integrieren lässt. Der Auftraggeber schreibt ein Basissystem, Pflege und Support für das Basissystem, die Umsetzung von 500 Layouts auf dem Basissystem sowie zukünftige Ausbauten aus. Die zu erbringenden Leistungen werden als Gesamtauftrag ausgeschrieben und gesamthaft an einen Anbieter vergeben. Es findet keine Aufteilung in Teilaufträge oder Lose statt. Alle Leistungen werden optional ausgeschrieben, auf die Formulierung eines Grundauftrages wird verzichtet.

  • Frist für Fragen: 13.12.2017. Aufgrund der Komplexität bzw. des Umfangs der Ausschreibungsunterlagen werden zwei Fragen-/Antwortrunden durchgeführt: Erste Fragerunde Datum: 13.12.2017. Zweite Fragerunde Datum: 25.01.2018. Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese anonymisiert ins Frageforum auf www.simap.ch stellen. Fragen bezüglich der vertraulichen Beilagen sind bis zu den vorstehend genannten Daten ausschliesslich per E-Mail an beschaffung.wto@bbl.admin.ch zu richten. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die nicht-vertraulichen Antworten werden anonymisiert auf www.simap.ch publiziert. Alle Anbieter werden per E-Mail informiert, sobald die Antworten auf www.simap.ch publiziert sind. Die Antworten zu den vertraulichen Beilagen werden allen Anbietern, welche die Abgabe- und Vertraulichkeitsvereinbarung (Beilage 6) unterzeichnet haben, anonymisiert per E-Mail zugestellt. Abgabetermin: 23.2.2018. Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend. a) Bei Abgabe an der Warenannahme des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Warenannahme (08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen.b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäss Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden. Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.

  • Kontakt: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Dienst öffentliche Ausschreibungen, zu Hdn. von (17039) 620 Projekt Ausschreibung Output Management System, Fellerstrasse 21, 3003 Bern, Schweiz, Fax: +41 58 463 26 98, E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch

SAP Migration, Betrieb und Beratung für PSI/WSL/Eawag/Empa

  • Ausschreibung 994855: SAP Migration, Betrieb und Beratung. Publiziert am 20.11.2017. PSI, Empa, Eawag, WSL vertreten durch: Empa, Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology, Überlandstrasse 129, 8600 Dübendorf. Die vier Forschungsinstitutionen (4FA) des ETH-Bereiches (PSI/WSL/Eawag/Empa) betreiben seit anfangs 2012 (PSI/WSL/Eawag) bzw. 2013 (Empa) eine gemeinsame SAP-Lösung. Dieses Projekt umfasst die Beschaffung von Dienstleistungen im Bereich SAP Betrieb, Change Requests, SAP Beratungsdienstleistungen und Migration der SAP Systemumgebung auf einen neuen Anbieter. Insbesondere sind die nachfolgenden Dienstleistungen zu erbringen: 1) Die Migration der bestehenden Systemlandschaft auf einen neuen Anbieter 2) Der Betrieb der SAP Systemumgebung 3) Business Analyse, Planung, Umsetzung und Testing von Change Requests in Absprache mit dem Auftraggeber.

  • Frist für Fragen: 27.11.2017. Allfällige Fragen zur Ausschreibung müssen schriftlich bis zum vorgegebenen Termin über die Datenaustauschplattform Simap gestellt werden. Die für die Einreichung eines Teilnahmeantrags relevanten Antworten werden anschliessend anonymisiert und auf der Datenaustauschplattform veröffentlicht. Fragen welche über E-Mail oder andere Kanäle zugehen, sind nicht relevant und werden nicht beantwortet. Abgabetermin: 18.12.2017, 14:00 Uhr. Der Teilnahmeantrag muss in zwei Papierexemplaren und in zwei elektronischen Exemplaren auf einem geeigneten Datenträger (USB-Stick, CD-ROM, DVD-ROM) eingereicht werden. Der Anbieter ist explizit verantwortlich für die exakte Übereinstimmung der Papierexemplare und elektronischen Exemplare. Bei Widersprüchen zwischen dem Papierexemplar und dem elektronischen Exemplar gilt die folgende Reihenfolge: 1) Papierexemplar 2) Elektronisches Exemplar. Der Teilnahmeantrag muss in einem verschlossenen Umschlag bis zum Montag, 18. Dezember 2017, 14:00 Uhr an folgende Adresse eingereicht werden: Empa Dübendorf, Eidg. Materialprüfungs- und Forschungsanstalt zu Hdn. von Martin Oertig, Überlandstrasse 129, 8600 Dübendorf, Schweiz. Der Teilnahmeantrag ist zwingend verschlossen und mit dem expliziten Vermerk „Ausschreibungsgegenstand Empa - darf nicht geöffnet werden“ zu versehen. Der Teilnahmeantrag kann ebenfalls persönlich unter derselben Adresse gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung abgegeben werden. Bei Zusendung mittels Post oder Kurier ist der Anbieter für das rechtzeitige Eintreffen verantwortlich; Poststempel sind nicht massgebend. Der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Einreichung des Teilnahmeantrags sicherzustellen. Zu spät eingereichte Teilnahmeanträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Anbieter zurückgesandt.

  • Kontakt: Empa Dübendorf, Eidg. Materialprüfungs- und Forschungsanstalt, zu Hdn. von Martin Oertig, Überlandstrasse 129, 8600 Dübendorf, Schweiz, E-Mail: Martin.Oertig@empa.ch

SAP RE/FX für Kantons Basel-Stadt

  • Ausschreibung 993727: Dienstleistung zur Betreuung von SAP RE/FX. Publiziert am 11.11.2017. Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt, Finanzverwaltung. SAP Beratungsdienstleistung im Bereich SAP RE/FX zur Unterstützung - des Betriebes und der Implementierung. - bei der Implementierung von Änderungen (IT-Changes). - bei der Umsetzung von Projekten.

  • Frist für Fragen: 24.11.2017. Schriftliche Fragen sind bis am 24.11.2017 per Mail an sap.fd@bs.ch zu richten. Eine Zusammenstellung der rechtzeitig eingegangenen Fragen mit den entsprechenden Antworten wird bis am 01.12.2017 auf www.simap.ch bereitgestellt. Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Abgabetermin: 22.12.2017, 14:00 Uhr. Die Angebote sind vollständig ausgefüllt im verschlossenen Umschlag versehen mit der Aufschrift "Angebot: SAP RE/FX Beratungsdienstleistung" einzureichen und müssen spätestens zur angegebenen Einreichungsfrist (Datum/Uhrzeit) bei der Kantonalen Fachstelle für öffentliche Beschaffungen vorliegen. Alle Dokumente sind in Papierform und auf einem mobilen Datenträger (CD/DVD, USB-Stick etc.) abzugeben. Die Angebote können per Post an die Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen geschickt (Datum des Poststempels nicht massgebend) oder werktags von 8.00-12.15 Uhr und 13.15-17.00 Uhr (Freitags bis 16.00 Uhr) im Kundenzentrum des Bau- und Verkehrsdepartementes im Erdgeschoss abgegeben werden. Anbietende sind berechtigt, bei der Öffnung der Angebote direkt nach Ablauf der Einreichungsfrist im Sitzungszimmer 13 im Erdgeschoss anwesend zu sein.

  • Kontakt: Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel, Schweiz, E-Mail: kfoeb@bs.ch

WLAN für Stadt Bern

  • Ausschreibung 994067: WLAN für städtische Volksschulen der Stadt Bern. Publiziert am 15.11.2017. Direktion für Finanzen, Personal und Informatik, Informatikdienste. Für das WLAN für die Volksschulen der Stadt Bern (Ausbaustufe 1) müssen folgende Hard- und Softwarekomponenten sowie Dienstleistungspakete angeboten werden: Hard- und Software - 1'100 WLAN Access Points (AP) - WLAN Controller (Skalierung mindestens bis Ausbaustufe 3 bzw. 2'000 AP). Variante A: zentrales System on-premises / Variante B: cloudbasierte Lösung - 25 Layer-2 Access Switches - Radius-Server, falls nicht im WLAN Controller enthalten - Alerting-System (E-Mail), falls nicht im WLAN Controller enthalten - SMS-Anbindung für Landing Page Gäste WLAN, falls nicht im WLAN Controller enthalten.

  • Frist für Fragen: 13.12.2017. Fragerunde: Fragen sind innerhalb dieser Frist auf www.simap.ch einzureichen; die Beantwortung der anonymisierten Fragen erfolgt am 22.12.2017 auf www.simap.ch. Abgabetermin: 7.2.2018. Die Angebote sind innerhalb dieser Frist bei der Fachstelle Beschaffungswesen einzureichen (Abgabe oder A-Post, Stempel einer offiziellen Poststelle, firmeneigene Frankiermaschinen werden nicht anerkannt). Die Offerten sind im verschlossenen Kuvert mit der Aufschrift "WLAN für städtische Volksschulen der Stadt Bern" und "Bitte nicht öffnen" einzureichen.

  • Kontakt: Fachstelle Beschaffungswesen Stadt Bern, Bundesgasse 33, 3011 Bern, Schweiz, Telefon: 031 321 73 14, Fax: 031 321 73 42, E-Mail: beschaffungswesen@bern.ch

Webcode
DPF8_70887

Kommentare

« Mehr