Wayray punktet mit AR-Navi Navion

Lausanner Start-up bezaubert die Autobranche

Uhr | Aktualisiert

Das Schweizer Unternehmen Wayray ist in Los Angeles als bestes Automobil-Start-up des Jahres ausgezeichnet worden. Die Lausanner entwickeln ein AR-System namens Navion, das GPS-Daten direkt auf die Strasse projiziert.

Navion bringt GPS-Daten direkt auf die Strasse. (Source. Wayray)
Navion bringt GPS-Daten direkt auf die Strasse. (Source. Wayray)

Das Lausanner Unternehmen Wayray ist das beste Automobil-Start-up des Jahres 2017. Das Unternehmen wurde an der Messe Automobility LA ausgezeichnet, wie der Startupticker berichtet. Wayray habe sich in einem internationalen Feld gegen 300 Konkurrenten durchgesetzt.

Dieser Projektor soll die Windschutzsscheibe zum AR-Navi machen. (Source: Wayray)

Wayray entwickelt ein Navigationssystem namens Navion, das mittels Augmented Reality GPS-Daten auf die Windschutzscheibe eines Autos projiziert. Ein grüner Pfeil schmiege sich virtuell auf den Asphalt – und zeige, wohin die Reise gehen soll. "Wie in einem Videospiel", schreiben die Macher auf ihrer Website.

Navion sei wesentlich intuitiver als ein separater GPS-Bildschirm. Der lenke im schlimmsten Fall nur vom Fahren ab, sagt Vitaly Ponomarev, Gründer und CEO von Wayray, einem Werbevideo. Damit Navion funktioniere, müsse man einen kleinen Projektor zwischen Lenkrad und Windschutzscheibe installieren.

Das Preisgeld für Wayray betrage 15'000 US-Dollar sowie Azure Credits im Wert von 40'000 Dollar. Ausserdem soll das Unternehmen künftig Beratung von namhaften Firmen wie Elektrobit, Microsoft, Porsche und Nvidia erhalten.

Webcode
DPF8_72141

Kommentare

« Mehr