Sicherheitslösungen im Marketplace

Fortinet und AWS knüpfen engere Bande

Uhr | Aktualisiert

AWS ist Fortinets Partnerprogramm "Fabric Ready" beigetreten. Der Sicherheitsanbieter kann nun seine Produkte wie etwa "Fortisandbox" oder "Forti-SIEM" im AWS Marketplace anbieten.

(Source: Pixabay / CC0 Creative Commons / moritz320)
(Source: Pixabay / CC0 Creative Commons / moritz320)

Amazon Web Services (AWS) und Fortinet haben ihre Partnerschaft ausgebaut. Wie der US-amerikanische Sicherheitsanbieter mitteilt, schloss sich AWS dem Partnerprogramm namens Fabric Ready von Fortinet an. Ziel sei es, den AWS-Kunden mehr cloudbasierte Security-Lösungen anzubieten.

Nutzer könnten nun die Software "Fortisandbox" im AWS Marketplace mieten. Die Lösung umfasse eine cloudbasierte Sandbox für Malware, die automatisch verdächtige Programme analysiere. Zudem erhielten Kunden einen Schutz vor Zero-Day-Angriffen für auf AWS gehosteten Anwendungen und Daten, teilt Fortinet mit.

Auch die Lösung "Forti-SIEM" sei nun im AWS Marketplace erhältlich. Nutzer könnten mit dem Produkt die Sicherheits- und Netzwerkaktivitäten in ihrem Unternehmen analysieren.

Schliesslich kann Fortinet gemäss Mitteilung nun auch eine Reihe virtualisierter Sicherheitslösungen im AWS Marketplace anbieten. Dazu gehören: Fortigate Enterprise Firewalls, Fortiweb Web Application Firewalls, Fortimail für den Schutz von Mail-Gateways, Fortimanager für die zentralisierte Cloud-Sicherheitsverwaltung und Fortianalyzer für zentralisiertes Netzwerk-Logging, Reporting und Analytik.

Webcode
DPF8_73131

Kommentare

« Mehr