Schweizer CFOs befragt

Digitalisierung vernichtet keine Stellen in den Finanzabteilungen

Uhr | Aktualisiert

Mitarbeiter von Finanzabteilungen in Unternehmen müssen die Digitalisierung nicht fürchten. Die Vorteile überwiegen. Dies ergab eine Umfrage von Robert Half unter Schweizer Finanzchefs.

(Quelle: iStock)
(Quelle: iStock)

Das Personalvermittlungsunternehmen Robert Half hat im Rahmen seiner Arbeitsmarktstudie 100 Schweizer CFOs zur Digitalisierung befragt. Die Forscher wollten herausfinden, wie sie Chancen und Risiken der Digitalisierung einschätzen. Eine zentrale Erkenntnis der Studie ist, dass Arbeitnehmende in den Finanzabteilungen nicht um ihren Job fürchten müssen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Drei Viertel der befragten CFOs glaubt nicht, dass durch die Digitalisierung Stellen abgebaut werden, auch wenn viele Angestellte dies befürchten. Vielmehr würden die Angestellten entlastet, meinen die Befragten. Denn Aufgaben wie das manuelle Erfassen von Zahlen würden entfallen.

Ein Drittel der CFOs gaben in der Studie an, dass die Angestellten mit der Digitalisierung ihre Work-Life-Balance verbessern könnten. Die Angestellten müssten jedoch ihre Fähigkeiten anpassen und neue Kompetenzen erwerben, sagten drei Viertel der Befragten einschränkend.

Webcode
DPF8_32022

Kommentare

« Mehr