Ja zur Cloud, Nein zur Verantwortung

Ja zur Cloud, Nein zur Verantwortung

Veritas Cloud Report

Schweizer Unternehmen verlagern ihre Daten und Workloads zunehmend in die Cloud: Doch sie schätzen teilweise völlig falsch ein, wer für die Daten in der Cloud letztendlich verantwortlich ist – der Cloud Service Provider (CSP) oder sie selbst. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Veritas und Vanson Bourne unter 100 Schweizer IT-Führungskräften.

Die harte Realität: Fast die Hälfte der Schweizer Organisationen geht davon aus, dass die Verantwortung für Datenschutz und Compliance in den Händen der Cloud Provider liegt - und liegen falsch.

Die Studie zeigt auch, dass die Führungskräfte bei der Wahl eines Dienstleisters auf die Hochverfügbarkeit der Angebote achten. Die CSPs sorgen in der Tat für Vorkehrungen in ihren eigenen Rechenzentren, so dass die Systeme ausfallsicher arbeiten und sicher sind. Allerdings ist der Kunde für die Workloads, Daten und Applikationen, die auf der gemieteten Infrastruktur laufen, selbst zuständig.  Hier müssen Verantwortliche die eigenen Pflichten erkennen. Denn: Ausfallende Dienste nerven die Mitarbeiter und verärgern Kunden.

Kennen die Verantwortlichen ihre Pflichten genau, ist es recht klar, welche Massnahmen sie ergreifen müssen. Das Wichtigste: Ein konsequentes Datenmanagement.

Bitte füllen Sie nachfolgendes Formular aus und Sie bekommen weitere Ergebnisse des "Truth in Cloud" Reports per Mail zugeschickt.

Formular
Einwilligungserklärung
Die im Registrierungsformular angegebenen Daten werden dem Hersteller des Whitepapers zum Zwecke des Direktmarketing und der Marktforschung durch den Hersteller weitergegeben.