Protoype-to-Product-Programm

F10 wählt fünfzehn Start-ups für P2-Accelerator

Uhr | Aktualisiert

Sie haben ein "rigoroses Auswahlverfahren" hinter sich: 15 internationale Start-ups konnten sich für die dritte Gruppe des P2-Accelerators von F10 qualifizieren. Das Protoype-to-Product-Programm startet am 5. März und dauert ein halbes Jahr.

Die Teilnehmer des P2-Programms können sich auf sechs intensive Monate freuen. (Source: F10 / Jorma Mueller Photography)
Die Teilnehmer des P2-Programms können sich auf sechs intensive Monate freuen. (Source: F10 / Jorma Mueller Photography)

Der Schweizer Fintech-Accelerator und -Inkubator F10 hat seine Wahl für das "P2 Program Batch III" bekannt gegeben. Das P2 richte sich an Teams mit einem Prototyp, den sie im Rahmen des sechsmonatigen Programms zu einem Produkt ausarbeiten sollen. Die fünfzehn qualifizierten Start-ups stammen aus aller Welt. Es sind:

  1. Anansi: Versicherungsplatform

  2. Baasis ID: Plattform für Identitäts-Verfikation

  3. BDEO: Dienstleister für Versicherungsprozesse

  4. Borderless: Blockchain-Zahlungssystem

  5. C2SEC: Analyse für Cyber-Risiken

  6. Dynametrics: Moderne Kredit-Prozesse

  7. Ehyve: Finanzielle Übersicht für Banken

  8. Qard: Datensammlung für kleine E-Commerce-Unternehmen

  9. Luminant: Vereinfachte Rückversicherung für die Autoversicherungen

  10. Monday: Administrations-Plattform für Kleinunternehmen

  11. Safeside: "3-Klick-Lebensversicherung”

  12. Six IoT: E-Commerce-Plattform

  13. Susfinteq: EU-China-ESK-Risiko-Abwägung

  14. Target Insights: Analytics für Finanzberater

  15. Vestberry: SaaS-Informationmanagement

"Zermürbende Masterclass-Wochen" warten auf die Auserwählten

F10 schreibt, die Start-ups hätten eines der "rigorosesten Auswahlverfahren" der Branche durchgemacht. Auf die Teams warteten nun "sechs intensive Monate mit sechs zermürbenden Masterclass-Wochen". Zu den Partnern des F10 gehören Six, ERI Bancaire, Julius Bär, PwC, The Baloise Group, Eny Finance, Generali, sowie seit Kurzem die Zürcher Kantonalbank und Raiffeisen. Das P2-Programm beginnt laut Mitteilung am 5. März.

Webcode
DPF8_81642

Kommentare

« Mehr