Premium Partner
Partner
18.04.2012 10:44 (Miriam Kalunder)
Gerichtliche Anordnung

Apple und Samsung müssen miteinander reden

Beim Streit um Patente geht es um viel Geld.
Eine US-Richterin zwingt Apple und Samsung zu Einigungsgesprächen. In 90 Tagen sollen die Konzerne einen Vergleich für die Patentverletzungen erarbeiten, die sie sich gegenseitig vorwerfen.

Im Patentstreit Apple gegen Samsung forderte Bundesrichterin Lucy Koh aus San Francisco die beiden Technologiekonzerne auf, Gespräche zu führen. Die Unternehmen haben zugestimmt, dass sich ihre CEOs persönlich an einen runden Tisch setzen. Wie Reuters berichtete, gab das Gericht ihnen dafür 90 Tage Zeit.

Patentklagen bezüglich Design und Technik

Im Fall Apple gegen Samsung geht es laut Reuters um mehr als zwanzig Klagen in zehn Ländern. Zuletzt hatte Apple dien Verkaufsstart von Samsungs Galaxy Tab in Deutschland erfolgreich um mehrere Monate verzögert.

Die beiden Unternehmen bekriegen sich seit 2011. Apple wirft Samsung vor, das Design der Galaxy-Smartphones und Tablets dem iPhone und iPad abgekupfert zu haben. Der südkoreanische Elektronikkonzern überzog Apple wiederum mit Klagen wegen Verletzungen diverser technischer Patente.

Einigungsgespräche nicht immer erfolgreich

Auch Google und Oracle wurden von einem Richter dazu gezwungen, Einigungsgespräche zu führen. Diese Bemühungen erwiesen sich nicht als erfolgreich, der Prozess startete am Montag. Da Samsung Apples grösster Zulieferer ist, könnte der Schlichtungsversuch eventuell erfolgreicher verlaufen. Sollten die Einigungsgespräche scheitern, dürfte es im Sommer zu einem interessanten Prozess kommen.

Im Patentstreit Apple gegen Samsung forderte Bundesrichterin Lucy Koh aus San Francisco die beiden Technologiekonzerne auf, Gespräche zu führen. Die Unternehmen haben zugestimmt, dass sich ihre CEOs persönlich an einen runden Tisch setzen. Wie Reuters berichtete, gab das Gericht ihnen dafür 90 Tage Zeit.

Patentklagen bezüglich Design und Technik

Im Fall Apple gegen Samsung geht es laut Reuters um mehr als zwanzig Klagen in zehn Ländern. Zuletzt hatte Apple dien Verkaufsstart von Samsungs Galaxy Tab in Deutschland erfolgreich um mehrere Monate verzögert.

Die beiden Unternehmen bekriegen sich seit 2011. Apple wirft Samsung vor, das Design der Galaxy-Smartphones und Tablets dem iPhone und iPad abgekupfert zu haben. Der südkoreanische Elektronikkonzern überzog Apple wiederum mit Klagen wegen Verletzungen diverser technischer Patente.

Einigungsgespräche nicht immer erfolgreich

Auch Google und Oracle wurden von einem Richter dazu gezwungen, Einigungsgespräche zu führen. Diese Bemühungen erwiesen sich nicht als erfolgreich, der Prozess startete am Montag. Da Samsung Apples grösster Zulieferer ist, könnte der Schlichtungsversuch eventuell erfolgreicher verlaufen. Sollten die Einigungsgespräche scheitern, dürfte es im Sommer zu einem interessanten Prozess kommen.

  • image description
    Bachi- UNREGISTRED

    Ein guter Richterspruch. Man könnte noch weiter gehen, wie beim Konklave früher bei der Papastwahl: Einsperren bei Wasser und Brot und erst wieder raus lassen, wenn sie sich geeinigt haben.

    18. April 2012 - 12:37
© Netzmedien AG 2014
Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

http://www.netzwoche.ch/News/2012/04/18/Apple-und-Samsung-muessen-miteinander-reden.aspx