Premium Partner
Partner
23.01.2013 11:15 (Daniela Fritz)
Wachstum

SAP Schweiz verzeichnet Umsatzplus

Symbolbild Pfeil
(Quelle: Fotolia)
Der Software-Anbieter SAP blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurück. Besonders die In-Memory-Technologie SAP HANA und das Geschäft mit Cloud-Lösungen erwiesen sich als Wachstumstreiber.

Für das Geschäftsjahr 2012 verzeichnet SAP Schweiz einen Umsatz von 732 Millionen Schweizer Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weltweit erzielte das Unternehmen ein Umsatzplus von 14 Prozent auf über 16 Milliarden Euro.

Zweistelliges Wachstum im Lizenzgeschäft

Der Umsatz mit Software und Software-bezogenen Services wuchs übernahmebereinigt um 6,9 Prozent auf 550 Millionen Franken. Weltweit erzielte SAP in dieser Sparte 13,2 Milliarden Euro, was einem Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mit einem zweistelligem Wachstum im Software-Neugeschäft konnte SAP laut einer Medienmitteilung das Marktwachstum übertreffen und zusätzliche Marktanteile gewinnen.

In-Memory-Technologie und Cloud-Anwendungen als Wachstumstreiber

Als starke Wachstumstreiber habe sich SAP HANA erwiesen, heisst es weiter. Eine wachsende Zahl von Unternehmen setzte 2012 auf Lösungen mit der In-Memory-Technologie als strategische Plattform. Hierzu zählen etwa Zürich Versicherungsgesellschaft, Roche Diagnostics und Ivoclar Vivadent.

Auch das Geschäft mit Cloud-Anwendungen hat sich laut SAP ausgezeichnet entwickelt. SAP Business Bydesign habe sich als ERP-On-Demand-Gesamtlösung in mittelständischen Unternehmen etabliert. In dieser Sparte konnte SAP Kunden wie Hilti und BG Ingénieurs Conseils gewinnen. Auch mit Successfactors konnte SAP Cloud-Kunden wie Nestlé und Swiss Re gewinnen.

Für das Geschäftsjahr 2012 verzeichnet SAP Schweiz einen Umsatz von 732 Millionen Schweizer Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weltweit erzielte das Unternehmen ein Umsatzplus von 14 Prozent auf über 16 Milliarden Euro.

Zweistelliges Wachstum im Lizenzgeschäft

Der Umsatz mit Software und Software-bezogenen Services wuchs übernahmebereinigt um 6,9 Prozent auf 550 Millionen Franken. Weltweit erzielte SAP in dieser Sparte 13,2 Milliarden Euro, was einem Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mit einem zweistelligem Wachstum im Software-Neugeschäft konnte SAP laut einer Medienmitteilung das Marktwachstum übertreffen und zusätzliche Marktanteile gewinnen.

In-Memory-Technologie und Cloud-Anwendungen als Wachstumstreiber

Als starke Wachstumstreiber habe sich SAP HANA erwiesen, heisst es weiter. Eine wachsende Zahl von Unternehmen setzte 2012 auf Lösungen mit der In-Memory-Technologie als strategische Plattform. Hierzu zählen etwa Zürich Versicherungsgesellschaft, Roche Diagnostics und Ivoclar Vivadent.

Auch das Geschäft mit Cloud-Anwendungen hat sich laut SAP ausgezeichnet entwickelt. SAP Business Bydesign habe sich als ERP-On-Demand-Gesamtlösung in mittelständischen Unternehmen etabliert. In dieser Sparte konnte SAP Kunden wie Hilti und BG Ingénieurs Conseils gewinnen. Auch mit Successfactors konnte SAP Cloud-Kunden wie Nestlé und Swiss Re gewinnen.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/de-CH/News/2013/01/23/SAP-Schweiz-verzeichnet-Umsatzplus.aspx