Mobile World Congress

Was hat Samsung mit Tizen vor?

Uhr | Aktualisiert

Samsung könnte am Mobile World Congress ein High-End-Gerät mit dem mobilen Betriebssystem Tizen vorstellen. Ein Analyst von IDC geht jedoch davon aus, dass Samsung damit nichts überstürzen wird.

(Quelle: Franz Pfluegl 2006)
(Quelle: Franz Pfluegl 2006)

Die Hinweise, dass Samsung am kommenden Mobile World Congress ein High-End-Gerät mit dem mobilen Betriebssystem Tizen vorstellen könnte, verdichten sich. Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung der Version 2.0 des quelloffenen Betriebssystems äusserte sich IDC-Analyst Wafa Moussavi-Amin in einem Artikel auf Pressetext wie folgt: "Ich gehe davon aus, dass Tizen auf dem MWC in irgendeiner Form vorgestellt wird."

Er ist jedoch der Ansicht, dass Samsung mit Tizen nichts überstürzen wird. Zu gross sei das Risiko, sich zu schnell zu sehr von Android abzukapseln. Über einen Zeitraum von fünf bis sieben Jahren sei aber nicht auszuschliessen, dass Samsung verstärkt auf Tizen setzen wird. Zur aktuell lancierten Version sagt Moussavi-Amin: "Tizen 2.0 ist ein solides Stück Software, aber nichts Weltbewegendes." Ähnlich wie beim ebenfalls quellofenen Android sieht er auch bei Tizen Sicherheitsrisiken.

Vor wenigen Tagen hatte bereits die Korea Times über eine mögliche Präsentation eines Tizen-Smartphones von Samsung berichtet. Der Event werde jedoch im exklusiven Rahmen stattfinden. Definitiv bekannt ist hingegen, dass Samsung an der Entwicklung eines solches Gerät arbeitet, wie unter anderem Thenextweb.com Ende 2012 berichtete. Über den Lancierungstermin war damals noch nichts bekannt.

Kommentare

« Mehr