Vertrag über fünf Jahre

Sunrise lagert IT-Betrieb an Huawei aus

Uhr | Aktualisiert

Huawei wird die nächsten fünf Jahre die IT-Operations von Sunrise übernehmen. 31 Mitarbeiter wechseln dafür von Sunrise zu Huawei. Entlassungen soll es keine geben.

Sunrise hat mit Huawei einen Managed-Services-Vertrag für seinen IT-Betrieb unterzeichnet. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Mit eingeschlossen sind alle "IT-Basisdienstleistungen vom Hardwarebetrieb bis zur Datenbankebene zum Betrieb der Applikationsservices", wie Sunrise mitteilt. Bei Sunrise verbleiben die Bereiche IT-Strategie, Projektmanagement und Entwicklung.

 

Mit der Vereinbarung will Sunrise eine höhere Flexibilität und Verfügbarkeit seiner Dienste erreichen. Möglich sei dies, da nur noch ein einziger Partner für die Erbringung der Dienstleistungen zuständig sei, heisst es weiter. Als Teil der Vereinbarung werden auch 31 Mitarbeitende von Sunrise zu Huawei wechseln. Per November dieses Jahres werden diese bei Huawei in Dübendorf beginnen. In den nächsten 12 Monaten besteht eine Beschäftigungsgarantie und es soll keine Entlassungen geben.

 

Laut Sunrise-CTO Elmar Grasser verbindet die Unternehmen bereits seit 2012 eine Partnerschaft im Mobilnetzbereich. Diese erfolgreiche Kooperation werde nun auf die IT-Operations ausgeweitet. Zum Volumen des Auftrags und den erhofften Einsparungen machte Sunrise auf Anfrage keine. Die Verlagerung der Infrastrukturen und des Personals erfolgt nur nach Dübendorf. "Es ist nicht geplant, dass die Infrastruktur oder Datenbanken ins Ausland verlagert werden", betonte der Telko.

Webcode
NW141604

Kommentare

« Mehr