Beteiligung an SaaS-Plattform

Netcetera investiert in Cognism

Uhr | Aktualisiert

Netcetera beteiligt sich als Investor am Start-up Cognism. Der Gründer des Unternehmens ist in Zürich ansässig.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Das Start-up Cognism mit Sitz in London und Mazedonien hat 500'000 US-Dollar akquiriert. Der Hauptinvestor ist Netcetera. Weitere Investoren seien South Central Ventures, Tsingbay Venture Capital und die privaten Geldgeber Tom James, James Hodson und Usman Khan, schreibt die Zürcher Softwarefirma in einer Mitteilung. Cognism bestätigt die Investition in einem Blogeintrag.

Das Start-up entwickelt eine Software-as-a-Service-Plattform. Sie soll Unternehmen helfen, neue Kunden zu gewinnen. Die Lösung setzt für die Leadgenerierung auch auf Machine Learning.

"Bedeutender Meilenstein"

Cognism werde mit dem neuen Geld seine Belegschaft ausbauen und sein Kernprodukt weiterentwickeln, teilt Netcetera mit. Die Investition ist laut CEO Andrej Vckovski ein "bedeutender Meilenstein" für die Zürcher. Es sei die erste, seit Netcetera Anfang 2016 seine Start-up-Initiative ins Leben gerufen habe.

"James und sein Team sind auch ein hervorragendes Beispiel dafür, wie ein Gründer von der Schweiz aus (James lebt in Zürich) mit einem CTO aus Kroatien (Stjepan stammt aus Zadar), einem Entwicklungsteam in Mazedonien (das Team arbeitet in Skopje) und einem Vertrieb in England (London) ein tolles Start-up aufbauen kann", zitiert Netcetera seinen CEO Vckovski in einer Mitteilung. "Hinzu kommt, dass wir eine wahrhaft internationale Finanzierungsgruppe ausgewählter Mitinvestoren anführen, die aus China, Mazedonien, der Schweiz und England stammen."

Webcode
DPF8_20531

Kommentare

« Mehr