Stellenkürzungen

Oracle und Microsoft bauen angeblich Stellen ab

Uhr | Aktualisiert

Microsoft und Oracle werden Medienberichten zufolge Stellenkürzungen bekannt geben. Microsoft könnte rund 700 Stellen abbauen, Oracle soll mindestens 450 Mitarbeiter entlassen. Über die genaue Anzahl der Stellenkürzungen wird viel spekuliert.

(Quelle: studiostoks / Fotolia.com)
(Quelle: studiostoks / Fotolia.com)

Derzeit machen Spekulationen über Entlassungen bei Microsoft und Oracle die Runde. Microsoft soll rund 700 Stellen abbauen, Oracle mindestens 450 Mitarbeiter entlassen. Dies berichten verschiedene Medien unter Berufung auf Insider.

Bislang bestätigte keines der beiden Unternehmen die Gerüchte. Microsoft wird diese Woche anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen nicht umhin kommen, Zahlen zu nennen. Der Hersteller präsentiert am 26. Januar den Bericht für sein zweites Geschäftsquartal. Zu diesem Anlass wird der Konzern Medienberichten zufolge eine neue Welle von Entlassungen bekannt geben.

 

Microsoft könnte weltweit 700 Stellen kürzen

Die Stellenkürzungen könnten rund 700 Mitarbeiter betreffen, wie Business Insider unter Berufung auf interne Quellen berichtet. Die Entlassungen seien Bestandteil eines Programms, das Microsoft bereits im vergangenen Juni ankündigte. Im sogenannten "10-K"-Report, den Microsoft zuhanden der US-Börsenaufsicht SEC erstellte hatte, kündigte das Unternehmen an, bis zum Juni dieses Jahres 2850 Stellen zu kürzen.

 

Kürzungen sollen weltweit verteilt werden

Viele der geplanten Stellenkürzungen seien bereits erfolgt, wie Business Insider schreibt. Die noch ausbleibenden Kürzungen würden keinen spezifischen Unternehmensbereich und keine Region im Besonderen betreffen. Microsoft will die Kürzungen auf die gesamte Unternehmensgruppe verteilen, darunter die Bereiche Verkauf, Marketing, HR, Entwicklung und Finanzen, wie es weiter heisst.

Gemäss Zahlen aus dem vergangenen September beschäftigte Microsoft weltweit 113'600 Mitarbeiter. Rund 44 Prozent davon arbeiten in der Entwicklung, 43 Prozent in den Bereichen Sales und Marketing, wie ZDNet berichtet.

 

Oracle entlässt angeblich 450 Mitarbeiter

Auch Oracle wird angeblich Stellen kürzen. Mercurynews zufolge entlässt das Unternehmen zirka 450 Mitarbeiter der Sparte Hardware Systems im kalifornischen Santa Clara. Das Medium nennt als Quelle einen Brief, den das Employment Development Department erhielt, eine kalifornische Exekutivbehörde.

Die Entlassungen sind gemäss Mercurynews Teil einer strategischen Neuausrichtung von Oracle. Die Firma wolle ihr Kerngeschäft verlagern. Statt traditioneller Software und Hardware will sie ihren Fokus auf die Cloud legen, wie das Medium weiter schreibt.

 

Bei Oracle könnte der Stellenabbau gravierender sein

Einschätzungen über die Anzahl der Entlassungen bei Oracle gehen auseinander. ZDNet berichtet von über 1000 Stellen, die gekürzt werden könnten. Das Medium zitierte die Website thelayoff.com, ein Forum für Diskussionen über Entlassungen bei Unternehmen. Dort behauptete ein Autor, dass der Stellenabbau bei Oracle sogar 1800 Mitarbeiter betrifft.

Oracle wollte sich zu den Spekulationen gegenüber den Medien nicht äussern. Das Untrnehmen könnte anlässlich der Präsentation seiner nächsten Quartalszahlen im kommenden März über den möglichen Stellenabbau informieren.

Tags
Webcode
DPF8_22382

Kommentare

« Mehr