Umfrage zum Mobilfunkabo

Geiz und Treue sind geil

Uhr | Aktualisiert

Comparis hat eine repräsentative Umfrage zu den wichtigsten Auswahlkriterien beim Mobilfunkabo gemacht. Ausser den wichtigsten Kriterien zeigt die Umfrage auch auf, wie sich die Anbieter den Schweizer Markt aufteilen.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Beim Handyabo ist der Preis entscheidend. Wie der Vergleichsdienst Comparis mitteilt, gaben bei einer Umfrage fast drei von vier Teilnehmer (72 Prozent) an, dass der Preis das wichtigste Auswahlkriterium in der Schweiz fürs Mobilfunkabo ist.

Durch die repräsentative Befragung mit mehr als 1000 Personen in der Schweiz zeigte sich auch, dass Schweizer treue Abonnenten sind. Über die Hälfte der Umfrageteilnehmer (55 Prozent) bleibe mehr als fünf Jahre dem gleichen Anbieter treu.

Hohe Kundenzufriedenheit und Aufwandsscheue

Comparis’ Telekom-Experte Jean-Claude Frick sagt: "Auch wenn die Mobilfunknutzer preissensitiv sind, scheuen sie den Aufwand, den Mobilfunkanbieter zu wechseln." Offenbar führen vor allem die hohe Kundenzufriedenheit und der Widerwillen zu Wechseln dazu, dass die Schweizer ihrem Anbieter so lange treu bleiben.

Ebenfalls sehr wichtig sei sechs von zehn Befragten eine gute Netzabdeckung. Ein hohes Datenvolumen oder ein zuverlässiger Kundenservice scheint hingegen weniger relevant. Nur knapp ein Drittel der Befragten erachteten diese Kriterien für wichtig.

Swisscom gehört fast die Hälfte des Kuchens

Mehr als drei Viertel der Befragten (77 Prozent) gab an, ein Mobilfunkabo mit Vertragsbindung zu nutzen. Nur jeder fünfte Befragte (21 Prozent) nutzt ein Prepaid-Angebot. Comparis bemerkt zudem, dass Befragte unter 35 Jahren signifikant häufiger einen Vertrag abschliessen als ältere Mobilfunknutzer.

Fast die Hälfte der Befragten nutzt laut Comparis ein Mobilfunkangebot von Swisscom, 23 Prozent sind bei Sunrise, 15 Prozent bei Salt. Frick sagt: "In der Schweiz ist Swisscom beim Mobilfunk nach wie vor so dominant, dass es den anderen Anbietern kaum gelingt, Marktanteile dazuzugewinnen."

Webcode
DPF8_38224

Kommentare

« Mehr