In 75 Sprachen

Debian 9 "Stretch" ist fertig

Uhr | Aktualisiert

Die freie Linux-Distribution Debian gibt es neu in der Version 9. Sie soll auf zehn verschiedenen Rechner-Architekturen laufen.

Quelle: debian.org
Quelle: debian.org

Debian liegt neu in der Version 9 "Stretch" vor. Die Entwickler setzen für die Distribution auf den Linux-Kernel in Version 4.9. Das Debian-Security-Team und das Debian-Long-Term-Support-Team wollen den Kernel gemeinsam 5 Jahre lang mit Sicherheitsupdates versorgen. Das Betriebssystem ist in 75 Sprachen verfügbar.

Debian gibt es seit rund 24 Jahren. Das Betriebssystem ist bekannt für Stabilität. Es dient oft als Grundlage anderer Linux-Distributionen, etwa Ubuntu und Linux Mint.

Jede Menge neue Pakete

Die Entwicklung von Debian 9 dauerte etwa 26 Monate. Die Macher aktualisierten fast alle rund 51'000 Pakete. Wichtig für Administratoren: Die Datenbank MariaDB ersetzt MySQL. Beim Update auf die neue Debian-Version soll das automatisch passieren.

Debian 9 "Stretch" unterstützt folgende zehn Architekturen: 32-Bit-PC (i386), 64-Bit-PC (AMD64), EABI ARM (Armel), Hard Float ABI ARM (Armhf), MIPS (Little Endian), MIPS (Big Endian), IBM System Z, 64-Bit-ARM (AArch64), Power-Prozessoren und 64-Bit MIPS (Little Endian). Debian setzt standardmässig auf den Gnome-Desktop in der Version 3.22. Firefox und Thunderbird ersetzen in Debian 9 Iceweasel und Icedove.

Webcode
DPF8_46030

Kommentare

« Mehr