Neuer Abschluss für Informatiker

Johann Schneider-Ammann lanciert ICT Security Expert

Uhr | Aktualisiert

ICT-Berufsbildung Schweiz wird das Diplom ICT Security Expert im August offiziell lancieren. Mit hohem Besuch: Bundesrat Johann Schneider-Ammann soll am Anlass in Bern ein Referat halten.

Quelle: ict-berufsbildung.ch
Quelle: ict-berufsbildung.ch

ICT-Berufsbildung Schweiz hat in einer Mitteilung darauf hingewiesen, dass der Bundesrat das neue Diplom ICT Security Expert unterstützt. Der Verband zitiert Johann Schneider-Ammann: "Mit dem neu geschaffenen Abschluss stehen der Schweiz dringend benötigte Spezialisten zur Verfügung, um den Herausforderungen zum Schutz von Firmen- und Verwaltungsnetzwerken aktiv zu begegnen."

Das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) und ICT-Berufsbildung Schweiz kündigten letztes Jahr das Projekt ICT Security Expert an. Es soll einen eidgenössischen Abschluss für Informatiker im Bereich Informationssicherheit schaffen und qualifizierte Fachleute ausbilden. "Mit unserer Idee rannten wir offene Türen ein", sagte Jörg Aebischer, Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz, im Interview mit der Netzwoche. Das Interesse beim ISB sei gross.

Am 23. August wird ein offizieller Lancierungsanlass stattfinden, an dem Ammann die Eröffnungsrede halten soll. Veranstaltungsort ist das Hotel Bellevue Palace an der Kocherstrasse in Bern. Wer den Event besuchen will, muss sich anmelden und 150 Franken bezahlen. Das Programm der Veranstaltung sieht wie folgt aus:

Quelle: ict-berufsbildung.ch (Flyer, PDF)

Die ersten Experten sollen ihren Abschluss im August 2018 machen. Ausbilder sind Digicomp und die Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern. Weitere Partner des Lehrgangs sind etwa Microsoft Schweiz, die Schweizerische Post, Swisscom, UBS, Ruag, der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen und ICT-Switzerland.

Webcode
DPF8_49071

Kommentare

« Mehr