Open Neural Network Exchange

Microsoft und Facebook lancieren offenes KI-Format

Uhr | Aktualisiert

Microsoft und Facebook haben ein gemeinsames Format für die Entwicklung von KI- und Machine-Learning-Software vorgestellt: ONNX. Es soll die Einbindung verschiedener KI-Frameworks erleichtern. Ziel ist die Schaffung eines offenen Ökosystems für Entwickler.

(Source: ronstik / Fotolia.com)
(Source: ronstik / Fotolia.com)

Microsoft und Facebook haben bekanntgegeben, zusammen ein Austauschformat für die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning zu schaffen. Wie die Unternehmen auf ihren Websites schreiben, sollen Softwareentwickler mit der Schnittstelle namens Open Neural Network Exchange (ONNX) einfacheren Zugang zu Tools und Frameworks erhalten. So soll ein einheitliches und offenes Ökosystem für KI-Entwickler enstehen, wie Facebook schreibt.

Bestehende Frameworks wie Cognitive Toolkit, Caffe2 oder PyTorch sollen sich in ONNX einbinden und so auf einer Grundlage verwenden lassen. Wie Microsoft schreibt, vereinfache ONNX die Entwicklung von Soft- und Hardware, da Hersteller ihre Produkte nicht mehr an verschiedene Plattformen anpassen müssen.

ONNX ist laut beiden Herstellern Open Source. Die beiden Firmen haben den entsprechenden Code samt Dokumentation auf der Entwicklerplattform Github veröffentlicht und wollen beides künftig noch aktualisieren.

Webcode
DPF8_57001

Kommentare

« Mehr