Noch 26 im Rennen

Nominierte für die "DINAcon Awards" stehen fest

Uhr | Aktualisiert

Die Veranstalter der "DINAcon Awards" haben die Nominierten für den diesjährigen Preis bekanntgegeben. Noch 26 Projekte und Organisationen können gewinnen. Ausgezeichnet werden digital nachhaltige Projekte und Organisationen.

(Source: erhui1979 / iStock.com)
(Source: erhui1979 / iStock.com)

Die CH Open Source Awards heissen seit diesem Jahr "DINAcon Awards". Vergeben werden die Preise von der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern, der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) und anderen Verbänden. Die Preisen ehren Projekte und Organisationen für ihr Engagement im Bereich der digitalen Nachhaltigkeit.

26 Projekte und Organisationen schafften es in diesem Jahr auf die Liste der Nominierten, wie die Veranstalter mitteilen. Die Finalisten sind:

  • ICT Scouts & Campus Pilot

  • Collabora Online

  • Home Assistant

  • Jitsi Meet

  • ld.geo.admin.ch

  • Wikimed

  • Nextcloud

  • Lernstick Winterthur

  • OpenStreetMap Longterm Contributors

  • Cloud@SBB

  • The worlds 1st Ethereum funded movie - eMovieVenture

  • Iridium Browser

  • OWASP ModSecurity Core Rule Set (Short: CRS)

  • Individuals: Christian Folini

  • Cryptomator Crypto Library

  • Dribdat

  • Swisscom Mailer

  • APPUiO - Swiss Container Platform

  • Open-Data-Plattform öV Schweiz

  • Stadt Bern mit Ki-Tax

  • OneGov Cloud

  • SUSE Linux

  • Jedi

  • Firstnames of Switzerland - an open data web-application

  • Open Network Infrastructure Association

  • Elexis

Die DINAcon Awards werden im Rahmen der "DINAcon 2017" in Bern vergeben. Als Referenten des Events werden Bibi Bleekemolen, Mitgründerin von Fairphone, und auch die Schweizer Politiker Balthasar Glättli, Franz Grüter und Kathy Riklin auftreten. Das vollständige Programm findet sich auf der Website des Events.

Webcode
DPF8_58653

Kommentare

« Mehr