Premium Partner
Partner
05.04.2012 16:57 (Janine Aegerter)
Networked Readiness Index 2012

Schweiz im Digitalisierungsranking weit vorne

Die Schweiz steht im "Networked Readiness Index 2012" auf Platz 5. In der Studie wurden 142 Staaten weltweit untersucht.

Die Schweiz liegt bei den digitalen Standortfaktoren im internationalen Vergleich auf dem 5. Platz. Dies zeigt der "Networked Readiness Index 2012" (NRI) des World Economic Forum (WEF) und der Business School INSEAD.

Im NRI werden die Rahmenbedingungen und Fähigkeiten erhoben, wie moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für die Bevölkerung und Wirtschaft des jeweiligen Landes verfügbar zu machen. Untersucht wurden die Faktoren Abdeckung, Preis, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit.

Schweden an der Spitze

Für die Erstellung des NRI wurden 142 Staaten weltweit untersucht. Die Top-Positionen des Ranking belegen Schweden (5.94) vor Singapur (5.86) und Finnland (5.81). Die Schweiz rangiert mit einer Gesamtpunktzahl von 5.61 auf Rang 5.

Dabei führen laut WEF insbesondere das günstige politische und innovationsfördernde Umfeld, die gute Infrastruktur, das hohe technische Ausbildungsniveau sowie die sehr intensive Nutzung von modernen IKT durch Konsumenten und Unternehmen zur positiven Bilanz.

Die Schweiz liegt bei den digitalen Standortfaktoren im internationalen Vergleich auf dem 5. Platz. Dies zeigt der "Networked Readiness Index 2012" (NRI) des World Economic Forum (WEF) und der Business School INSEAD.

Im NRI werden die Rahmenbedingungen und Fähigkeiten erhoben, wie moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für die Bevölkerung und Wirtschaft des jeweiligen Landes verfügbar zu machen. Untersucht wurden die Faktoren Abdeckung, Preis, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit.

Schweden an der Spitze

Für die Erstellung des NRI wurden 142 Staaten weltweit untersucht. Die Top-Positionen des Ranking belegen Schweden (5.94) vor Singapur (5.86) und Finnland (5.81). Die Schweiz rangiert mit einer Gesamtpunktzahl von 5.61 auf Rang 5.

Dabei führen laut WEF insbesondere das günstige politische und innovationsfördernde Umfeld, die gute Infrastruktur, das hohe technische Ausbildungsniveau sowie die sehr intensive Nutzung von modernen IKT durch Konsumenten und Unternehmen zur positiven Bilanz.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/News/2012/04/05/Schweiz-hat-im-Digitalisierungsranking-die-Nase-vorn.aspx