Premium Partner
Partner
20.04.2012 10:45 (Thomas A. Bryner)
Gastbeitrag: Social Media im Unternehmen

Wie bitte? Mein Unternehmen soll "social" werden?

Social Media
(Quelle: istockphoto.com)
Das "soziale Zeitalter" hat längst begonnen, selbst wenn einige den derzeitigen einschneidenden Wandel immer noch für vorübergehend halten. Manch einer glaubt wohl sogar, dass es erst gerade beginnt. Für wieder andere ist die Vorstellungvon sozialen Netzwerken in Unternehmen blanker Irrsinn: ein Garant für schlechte Publizität.

Läuft das Unternehmen auf vollen Touren?

Weiter oben wurde kurz der Zusammenhang zwischen der Entwicklung zu einem Social Business und der Fähigkeit zur Steigerung der operativen Erlöse erörtert. Ob ein Unternehmen Erfolg hat, hängt grösstenteils davon ab, wie und in welchem Mass die Belegschaft zusammenarbeitet. Will das volle Potenzial eines Unternehmens ausgeschöpft werden, müssen die Möglichkeiten und Fähigkeiten der Mitarbeiter angesprochen, aktiviert, gepflegt und eingesetzt werden, was wiederum die Effektivität und Effizienz der Zusammenarbeit steigert.

Ein Social Business ist der Weg zu diesem Ziel und eine Möglichkeit, das Potenzial des Unternehmens optimal zu nutzen. Wer die Kräfte einer in Social Media engagierten Belegschaft ausschöpft, intensiviert nicht nur die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens selbst, sondern berührt und erfasst dadurch zugleich die gesamte Wertschöpfungskette.

Nochmals: Zusammenarbeit ist der zweitwichtigste Wertschöpfungsfaktor. Die Effizienz und Effektivität der Zusammenarbeit (sprich Produktivität) ergibt sich aber in erster Linie aus dem persönlichen Engagement eines jeden Mitarbeiters im Unternehmen.

Kommentar verfassen

    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf Netzwoche unter:

    http://www.netzwoche.ch/de-CH/News/2012/04/20/Wie-bitte-Mein-Unternehmen-soll-social-werden.aspx?pa=4