IANA neu bei ICANN

Neue Verwaltung für das Internet Domain Name System

Uhr | Aktualisiert

Nach beinahe 20 Jahren ist es soweit: das globale Domain Name System (DNS) wird offiziell von der Web-Organisation ICANN verwaltet. Diese hatte das DNS bereits in den letzten Jahren auf Vertragsbasis betreut.

Die US-Regierungsbehörde National Telecommunications and Information Administration (NTIA) übergibt die Kontrolle über das Domain Name System an die Non-Profit-Organisation Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN). Am ersten Oktober soll es soweit sein.

Mit der offiziellen Übergabe geht ein Prozess zu Ende, der knapp 20 Jahre andauerte, wie die NTIA mitteilt. Das Ziel sei es gewesen, ein stabiles Modell aufzubauen, bei dem keine Interessengruppe alle Macht an sich reissen kann und das Internet ein möglichst freier Raum bleibt. Das sogenannte Multistakeholder-Modell sei der Hauptgrund dafür, dass sich das Internet als dynamische Plattform für wirtschaftliches Wachstum und freie Meinungsäusserung habe entwickeln können, teilte NTIA weiter mit.

 

IANA stammt noch aus Zeiten des Darpa-Net

Konkret wird die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) an ICANN ausgegliedert. Die Wurzeln von IANA reichen zurück in die Zeiten des Urgrossvaters des Webs, dem Arpanet, wie The Inquirer berichtet. IANA verantwortet die Rootname-Server und die Datenbank für die Zone Database.

Konservative US-Politiker kritisierten den Schritt, da sie einen Machtverlust der USA über das Internet befürchten. Allerdings war IANA seit einigen Jahren auf Vertragsbasis bereits bei ICANN angesiedelt. Bei der NTIA scheint man indes eher froh zu sein. Denn die Betreuung der IANA durch die NTIA sei von Anfang an nur als Übergangslösung konzipiert gewesen, schreibt die Behörde.

Webcode
NW141625

Kommentare

« Mehr