Zusammen mit Ajila

Adobe und Swisscom wollen Signatur digitalisieren

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Ein neues Trio will Signaturen digitalisieren. Die Technologie kommt von Adobe, die Garantie von Swisscom und die Implementierung von Ajila.

(Quelle: Pixelio)
(Quelle: Pixelio)

Adobe, Swisscom und Implementierungspartner Ajila haben eine Kooperation im Bereich der digitalen Signatur angekündigt. Gemeinsam wollen sie das Signaturverfahren digitalisieren und so auch vereinfachen, wie Adobe mitteilt.

Adobe liefert gemäss Mitteilung die Technologie, Swisscom stellt die Signaturen aus und garantiert deren Rechtsgültigkeit. Ajila soll die Lösung implementieren.

Nur Hashwerte ausgetauscht

Die Lösung setzt auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Die Kunden müssten keine Dokumente übermitteln, schreibt Adobe. Es werde lediglich ein sogenannter Hashwert ausgetauscht. In der Signatur ist laut Mitteilung zudem der gesamte Signaturverlauf enthalten.

"Ein Unternehmen hat die volle Kontrolle darüber, welche Personen Zugriff auf die Dokumente haben und welche zeichnungsberechtigt sind", sagt Philipp Dick, Leiter für Business Development Digital Trust bei Swisscom.

Mit dem Angebot konkurrieren die Unternehmen mit Swisssign. Das Joint Venture der Schweizerischen Post und der SBB lancierte kürzlich den elektronischen Ausweis namens SwissID.

Adobe, Swisscom und Ajila präsentieren ihre Lösung am Morgen des 6. Juni 2017 am Adobe Digital Marketing Breakfast in Zürich. Wer sich dafür interessiert, kann sich online für den Anlass anmelden.

Webcode
DPF8_41280

Kommentare

« Mehr