Jahresabschluss 2017

Alibaba wächst um mehr als 50 Prozent

Uhr | Aktualisiert

Alibaba hat ein starkes Jahr hinter sich gebracht. Der Umsatz stieg um mehr als 50 Prozent. In den Bereichen E-Commerce, Multimedia wie auch der Cloud wuchs der Konzern deutlich.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Der chinesische Onlinehändler, Cloud-Betreiber und E-Finanzanbieter Alibaba (阿里巴巴) hat sein Geschäftsjahr 2017 am 31. März abgeschlossen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hangzhou, Provinz Zhejiang, präsentierte in seinem Jahresbericht starke Zahlen.

Der Umsatz stieg auf umgerechnet rund 23 Milliarden US-Dollar, 158 Milliarden Yuan. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Zuwachs von 56 Prozent. Der Nettogewinn schrumpfte jedoch auf rund 6 Milliarden Dollar. Im Vorjahr verdiente das Unternehmen noch fast doppelt soviel. Als Grund für den Rückgang nennt Alibaba im Bericht einen einmaligen Sondereffekt im Geschäftsjahr 2016. Ohne diesen hätte der Gewinnzuwachs bei 68 Prozent gelegen.

Cloud-Umsätze verdoppeln sich

Wachstumstreiber bei Alibaba waren die Bereiche "Cloud Computing" und "Digital Media and Entertainment". Der Cloudumsatz stieg um 121 Prozent auf fast eine Milliarde Dollar. Insgesamt 874'000 zahlende Cloud-Kunden zählt das Unternehmen. Vor einem halben Jahr eröffnete das Unternehmen sein erstes Rechenzentrum in Europa. Der Bereich Digital Media verdreifachte sich annähernd auf rund 2,1 Milliarden Dollar. Der Zuwachs kam vor allem durch den Zukauf der Video-Plattform Youkou Tudou (优酷土豆) zustande. Der Dienst funktioniert ähnlich wie Youtube von Google.

Auch das Kerngeschäft E-Commerce wuchs deutlich. Im Jahresvergleich stand ein Zuwachs von 45 Prozent. 76 Prozent seines Gesamtumsatzes macht Alibaba im Bereich E-Commerce in China. Das Auslandsgeschäft wuchs jedoch 2017 deutlich und steht nun für fast 10 Prozent des Konzernergebnisses. Dies sind umgerechnet fast 2 Milliarden Dollar.

Insgesamt 13 Milliarden Dollar Umsatz machte Alibaba in China im Onlinehandel über mobile Endgeräte. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Zuwachs von 80 Prozent, schreibt das Unternehmen.

Webcode
DPF8_41715

Kommentare

« Mehr