Unternehmensporträt

"Smarter Banking" mit Finnova

Uhr | Aktualisiert

Finnova ist ein führender Anbieter von Bankensoftware auf dem Finanzplatz Schweiz. Wir unterstützen Banken und Outsourcing-Provider mit effizienten, innovativen und regulatorisch konformen IT-Lösungen, um gerade in herausfordernden Zeiten Wachstum im Banking zu realisieren.

Finnova Mutterhaus Lenzburg (Source: Finnova)
Finnova Mutterhaus Lenzburg (Source: Finnova)

«Smarter Banking» mit Finnova – dafür stehen wir. Deshalb vertrauen bereits über 100 Banken auf uns. Finnova wurde 1974 gegründet und beschäftigt heute über 400 Mitarbeitende am Hauptsitz in Lenzburg und an den Standorten Chur, Seewen und Nyon. Mit der Finnova Banking Software profitieren rund 80 Universal- und 20 Privatbanken bei attraktiven Total Cost of Ownership (TCO) von einer äusserst leistungsstarken und zuverlässigen Standardlösung, die sich mit ihrem breiten Funk­tionsumfang für unterschiedlichste Geschäftsmodelle front-to-back einsetzen lässt.

Die Finnova-Plattform ist offen für Softwarelösungen der Banken oder Drittfirmen wie Fintechs, sodass Banken sich in Zeiten der Digitalisierung im Markt differenzieren können. Umfassende Flexibilität bietet Finnova auch bei der Wahl des für die Bank geeignetsten Betriebsmodells, ob Einzelinstallation, Multimandanten-Installation oder BPO-Services, unterstützt durch Betriebspartner der Wahl. Mit begleitenden Services bieten wir Unterstützung rund um die Finnova Banking Software, von Analyse und Beratung über Schulung bis hin zu Betrieb und Support.

 

Unsere Wurzeln

Unsere Erfolgsgeschichte beginnt im Jahre 1974 mit der Entwicklung der Software FIS. Anfang der 1980er-Jahre schliessen sich verschiedene Institute im FIS-Benutzerbankenpool zusammen. Aus dieser Organisation entsteht 1999 die finis AG für Bankensoftware. Sie entwickelt eine modulare Gesamtlösung für Universal- und Privatbanken. Im Herbst 2003 ist dieser Auftrag erfüllt und aus der finis wird die Finnova AG, die sich auf die Weiterentwicklung und Vermarktung ihrer Standardlösung, der Finnova Banking Software, konzentriert.

Im Sommer 2005 wird der parallele Betrieb von mehreren Banken auf einer einzigen Installation in einem sogenannten Mandantenturm realisiert, was weitere Effizienzgewinne ermöglicht. Heute zählen mehr als 100 Universal- und Privatbanken aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zu unseren Kunden. Wir sind zu einem der führenden Hersteller von Banking-Software auf dem Finanzplatz Schweiz avanciert.

 

Unsere Zukunft

Unsere Ambition für die Zukunft ist, Finnova-Softwarelösungen als führende Referenz für End-to-End-Banking in unseren Zielmärkten zu etablieren. Wir wollen Banken, Betriebspartnern und selektiv Intermediären gemeinsam mit Drittanbietern ermöglichen, die Digitalisierung, Industrialisierung und Regulierung als Chance zu nutzen und sich erfolgreich in der neuen Ära des Bankings zu positionieren. Wir investieren massiv in unsere Produkt- und Serviceportfolios, um innovative Lösungen zur richtigen Zeit auf den Markt zu bringen, sei es durch Finnova-Entwicklungen oder gemeinsam mit Partnern.

 

Unsere Organisation

Wir sind eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht. In unserem Aktionariat sind verschiedene Anspruchsgruppen vertreten, wobei alle Eigentümer langfristig engagiert sind und die Unternehmensvision teilen. Das macht uns zu einem verlässlichen Partner. Hauptaktionär der Finnova AG ist das deutsche IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen msg systems ag. Als Teil der msg-Gruppe haben wir Zugang zu diesem global ausgelegten Netzwerk, das über 6000 Experten zählt und strategische Beratungen sowie wertschöpfende IT-Lösungen anbietet. Zusätzlich beteiligt an der Finnova AG sind insgesamt sieben Kundenbanken, der strategische Partner Swisscom und das Management. Diese ausgewogene Struktur, die sich auch im Verwaltungsrat widerspiegelt, bindet die Interessen der wichtigsten Anspruchsgruppen ein. Unsere Solidität zeigt sich zudem in einem hundertprozentigen Eigenfinanzierungsgrad.

Im Verwaltungsrat der Finnova AG, der seit 2015 durch Hans Zehetmaier (Gründer und Vorstandsvorsitzender der msg systems ag) als Präsident geführt wird, sind alle Aktionärsgruppen vertreten. Die Geschäftsleitung setzt sich aus dem CEO Charlie Matter, der Finnova seit 1999 führt, und den Leitern der fünf Unternehmensbereiche zusammen. Unsere Geschäftsleitungsmitglieder blicken auf eine langjährige Erfahrung in der IT- und Finanzbranche zurück. Zum Teil stammen sie aus leitenden Positionen von international tätigen Unternehmen.

 

Kontakt
Merkurstrasse 6
5600 Lenzburg
info@finnova.com
www.finnova.com

Tags
Webcode
DPF8_65323

Kommentare

« Mehr