Biometrische Authentifizierung

Fujitsu und Imageware lancieren Sicherheitslösungen für mobile Endgeräte

Uhr | Aktualisiert

Fujitsu und Imageware haben eine gemeinsame Lösung für biometrische Authentifizierungssysteme auf mobilen Endgeräten angekündigt. Sie soll den Einsatz solcher Systeme über die Fujitsu-Cloud ermöglichen.

(Source: geralt/pixabay.com/CC0 Creative Commons)
(Source: geralt/pixabay.com/CC0 Creative Commons)

Fujitsu und Imageware Systems haben eine Partnerschaft für IT-Sicherheit auf mobilen Endgeräten verkündet. Wie Fujitsu in einer Mitteilung schreibt, könne das japanische Unternehmen dadurch biometrische Sicherheitslösungen auch auf Smartphones anbieten. Dies umfasse etwa die Handvenenerkennung sowie Fingerabdruck-, Gesichts- und Stimmerkennung.

Kunden von Fujitsu sollen die Authentifizierungssysteme über den Fujitsu Cloud Service K5 nutzen können, heisst es in der Mitteilung weiter. Damit werde die Schwelle für den Einsatz biometrischer Authentifizierungssysteme in verschiedenen Branchen gesenkt, verspricht Fujitsu.

Laut Mitteilung stehen die ImageWare-Lösungen den Kunden von Fujitsu in der EMEIA-Region (Europe, the Middle East, India and Africa) ab November 2017 zur Verfügung. Die Preise hängen vom Land und der spezifischen Konfigurierung ab.

Webcode
DPF8_69780

Kommentare

« Mehr