Edtech Collider in Lausanne

Edtech-Start-ups erhalten fast 200'000 Franken

Uhr | Aktualisiert

Sieben von zehn Start-ups im Edtech-Inkubator in Lausanne haben eine Förderung erhalten. Die Firmen kommen aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Insgesamt summiert sich das Preisgeld auf 180'000 Franken.

(Source: Cosmix/Pixabay/CC0)
(Source: Cosmix/Pixabay/CC0)

Der in Lausanne beheimatete Edtech-Inkubator namens Edtech Collider hat sieben von 10 Start-ups in einem Pitching-Finale ausgezeichnet. Zwei Jungfirmen erhielten ein 11-wöchiges Förderprogramm, welches von Venturelab und der EPFL im Namen des Kickstart-Accelerators organisiert wird. Die Siegerfirmen sind laut Mitteilung:

Zusätzlich zum Förderprogramm erhielten die Firmen ein Preisgeld in Höhe von 25'000 Franken. Daneben wurden fünf weitere Jungfirmen mit einem Preisgeld von 10'000 Franken bedacht:

Die Veranstalter des Inkubators vergaben ausser den Preisen für die Firmen auch Stipendien im Volumen von 80'000 Franken an einzelne Personen. Das ausgeschüttete Preisgeld summiert sich damit auf 180'000 Franken.

Webcode
DPF8_70926

Kommentare

« Mehr