ATEX-zertifiziert

Panasonic lanciert Tablet für explosive Umgebungen

Uhr | Aktualisiert

Panasonic hat das "Ruggedized"-Tablet FZ-G1 überarbeitet. Das Gerät ist für die Arbeit in rauen und gefährlichen Umgebungen zertifziert.

Das toughe Tablet FZ-G1 (Source: de.business.panasonic.ch/Panasonic)
Das toughe Tablet FZ-G1 (Source: de.business.panasonic.ch/Panasonic)

Panasonic hat eine neue Version seines "Ruggedized"-Tablets "Toughpad FZ-G1" vorgestellt. Wie es in einer Mitteilung des japanischen Herstellers heisst, sei das Windows-Tablet in der Version "Mk4" nach der EU-Richtlinie ATEX (ATmosphères EXplosibles) zertifiziert worden. Es sei damit "für obererdige Arbeiten in potenziell explosionsgefährdeten Umgebungen der Zone 2 wie in der Chemie-, Öl- und Gasindustrie" gerüstet.

Das FZ-G1 hat laut Herstellerangaben ein 10,1-Zoll-Display, das von einer Schutzhülle umgeben ist. Windows 10 Pro, ein Core-i5-6300u-Prozessor von Intel sowie eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden sollen für Flexibilität und Rechenleistung sorgen, verspricht Panasonic. Der Akku lasse sich per "Hot-Swap-Tauschfunktion" wechseln.

Weiter sei das Gerät nach den Standards "MIL-STD 810G" und "IP65" zertifiziert. So halte es "extremen Bedingungen stand", heisst es weiter. Je nach Konfiguration könne das Tablet mit einem 2-D-Barcode-Scanner, GPS, einem Micro-SD-Slot, einem zweiten USB-2.0-Port, einem LAN-Anschluss oder einem Smart Card Reader ausgestattet werden.

Das Toughpad FZ-G1 mk4 soll laut Mitteilung ab Februar 2018 für 3028 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich sein.

Webcode
DPF8_78550

Kommentare

« Mehr