Für 200 bis 1000 virtuelle Maschinen

Dell EMC macht VxRail fit für seine Hybrid-Cloud

Uhr | Aktualisiert

Dell EMC hat seine hyperkonvergente Infrastruktur-Appliance VxRail für seine Hybrid-Cloud-Angebote optimiert. Das Unternehmen zielt mit der Lösung auf den KMU-Markt ab.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Hyperkonvergente Infrastrukturen liegen im Trend. Anbieter sind etwa Nutanix, Simplivity, Cohesity und Rubrik. Auch Dell EMC verkauft mit VxRail seit rund einem Jahr eine hyperkonvergente Infrastruktur-Appliance. Sie eignet sich für Firmen, die VMware vCenter Server und VMware Virtual SAN einsetzen.

Dell EMCs VxRail-Appliance hatte allerdings ein Manko. Sie liess sich nicht mit der hauseigenen Enterprise Hybrid Cloud (EHC) verbinden. Jetzt geht das: Das Unternehmen hat die EHC in VxRail integriert und zielt so vor allem auf KMUs ab, die eine schlüsselfertige Hybrid-Cloud nutzen wollen. Die Lösung ist laut dem Hersteller für 200 bis 1000 virtuelle Maschinen optimiert.

Über 1000 Kunden sollen die VxRail-Appliances einsetzen, schreibt Dell EMC in einer Mitteilung. Sie würden insgesamt mehr als 8000 Nodes und 65 Petabyte Speicher verwalten. Das Unternehmen bietet für die Appliance Support auf Abo-Basis an.

Die EHC-Cloud startete EMC im Oktober 2014, noch vor der Übernahme durch Dell. Sie verbindet Hardware, Software und Dienstleistungen mit Technologien der EMC-Tochter VMware. Kunden können mit der Lösung eigene Hybrid-Clouds aufbauen.

Die neue VxRail-Appliance mit integrierter EHC soll ab Ende März 2017 verfügbar sein.

Webcode
DPF8_27108

Kommentare

« Mehr