Rasanter Anstieg der Nutzer

Fairtiq verbucht die millionste Fahrt

Uhr | Aktualisiert

Fairtiq hat einen Erfolg verbucht. Am 12. April checkte der millionste Kunde eine Fahrt mit der App ein. Damit verdoppelte Fairtiq die Zahl der Fahrten innerhalb von 20 Wochen.

(Source: ynamaku / Fotolia.com)
(Source: ynamaku / Fotolia.com)

Die ÖV-App Fairtiq hat eine Million Fahrten abgewickelt. Wie das Unternehmen mitteilt, checkte am 12. April um 9:15 Uhr die millionste Nutzerin über die App eine Fahrt ein.

Die Nutzerzahl wuchs rasant. Um die Marke von einer halben Million Fahrten zu erreichen, benötigte Fairtiq nach eigenen Angaben 20 Monate. Um diese Zahl zu verdoppeln, dauerte es hingegen nur 20 Wochen. Das Unternehmen führt den Anstieg auch darauf zurück, dass der Dienst jetzt in der ganzen Schweiz verfügbar ist.

Kunden müssen bei Fairtiq kein Billet kaufen. Beim Beginn einer Fahrt können sie über eine App einchecken und am Ende der Fahrt wieder auschecken. Die App errechnet dann den besten Preis für den Kunden.

"Wir sind stolz, dass wir mit einer Million Fahrten die erste Hürde in nur zwei Jahren geschafft haben. Zusammen mit den 22 Transportunternehmen, die hinter Fairtiq stehen, wollen wir die Bekanntheit von Fairtiq nun aber rasch verbreitern", lässt sich Gian-Mattia Schucan, Unternehmensgründer und CEO, in der Mitteilung zitieren. Das Unternehmen wolle den Wachstumskurs fortsetzen.

Webcode
DPF8_88148

Kommentare

« Mehr