Interview

Die schnellste Lösung war, eine API zu entwickeln

Uhr | Aktualisiert
von Rodolphe Koller, Chefredaktor Netzwoche

Der Reiseveranstalter Hotelplan Suisse bietet seit einigen Wochen seinen Kunden die Möglichkeit, die vom Zürcher Start-up Trekksoft zusammengestellten Ausflüge elektronisch zu reservieren. Dazu nutzt das Unternehmen eine für diesen Zweck entwickelte API.

Worin besteht die Zusammenarbeit zwischen Hotelplan Suisse und Trekksoft?

Valentin Binnendijk, Trekksoft: Unser Geschäftsmodell besteht darin, touristische Aktivitäten wie Ausflüge oder Besichtigungen von lokalen Unternehmen zu sammeln und online zu verkaufen. Wir wollen damit eine Marktplatzfunktion einnehmen, wie sie schon für Hotels und Flüge existiert. Mehr als 1000 Anbieter von Aktivitäten nutzen bereits unsere Lösung. Sie bietet ihnen darüber hinaus Verwaltungswerkzeuge im Cloud-Modus an. Die Partnerschaft, die wir mit Hotelplan Suisse haben, ermöglicht uns, unser Angebot auf ihrer E-Commerce-Plattform zu bewerben.

Marc Blaser, Hotelplan Suisse: Wenn ein Kunde eine Reservierung auf der Website macht, laden wir ihn dazu ein, Trekksoft-Aktivitäten von der Bestätigungsseite seiner Reise aus zu buchen. Wenn er auf den bereitgestellten Banner klickt, werden ihm zu seinem Reiseziel und seinen Reisedaten passende Ausflüge von Trekksoft vorgeschlagen. Kommt es zu einer Reservierung, erhalten wir dafür eine Provision.

Was spielt sich in technischer Hinsicht ab?

Binnendijk: Das ist relativ einfach. Bei der Bestätigung schickt Hotelplan Suisse die Reisedaten, das heisst der IATA-Code des Reiseziels, unserer API. Diese zeigt dann an, ob wir passende Angebote haben und schickt gegebenenfalls die spezifische URL zu. Hotelplan Suisse zeigt dann einen Banner mit dem Link. Wenn der Kunde darauf klickt, gelangt er zu einer Seite unserer Plattform mit dem Markencharakter von Hotelplan oder Migros Ferien. Dort findet er dann die gefilterten Vorschläge.

Wie haben Sie die API entwickelt?

Binnendijk: Wir haben einen Workshop mit Hotelplan Suisse organisiert, um deren Umgebung kennenzulernen. Die einfachste und schnellste Integrationslösung bestand darin, eine API auf der Basis des IATA-Codes als gemeinsame Referenz zu entwickeln. Die API verwendet die üblichen Technologien, in diesem Fall HTTPS und JSON. Wir benötigten auf beiden Seiten nur wenige Tage für die Programmierung.

Haben Sie vor, die Ausflüge vor dem Abschluss der Reservierung auf der Website von Hotelplan und Migros Ferien anzubieten?

Blaser: Tatsächlich handelt es sich um eine ausbaufähige Integration. Das Ziel ist es, damit erste Erfahrungen zu sammeln und die Ergebnisse auszuwerten, bevor wir eine ausgereiftere Integration in Angriff nehmen.

Binnendijk: Eine fortgeschrittene Integration während des Reservierungsprozesses erfordert Funktionalitäten wie die Zahlung oder die Überprüfung der Verfügbarkeit. Hotelplan Suisse möchte unsere Aktivitäten über die Technologie von Peakwork integrieren. Wir werden also unseren Marktplatz in den Service Player von Peakwork integrieren müssen, aber das ist ein komplexerer Entwicklungsschritt.

Kommentare

« Mehr