Jahreszahlen 2017

Marktführer für 3-D-Drucker straucheln

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

2017 war ein mässig erfolgreiches Jahr für die marktführenden Anbieter von 3-D-Druckern. Die Konkurrenten legten hingegen deutlich zu im Vergleich zum Vorjahr.

(Source: jossdim / Fotolia.com)
(Source: jossdim / Fotolia.com)

Der Umsatz mit professionellen und industriellen 3-D-Druckern ist im vergangenen Jahr um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Wie Marktforscher Context mitteilt, stieg 2017 auch die Anzahl ausgelieferter Geräte – zum ersten Mal seit drei Jahren. Die Stückzahl wuchs von 2016 bis 2017 um 5 Prozent auf 11'453 Einheiten.

 

Marktführer Stratasys setzte 2017 rund 405,5 Millionen US-Dollar um. 5 Prozent weniger als im Vorjahr. Trotzdem kontrolliert der Hersteller gemäss Context noch immer 25 Prozent des Markts. Für die Nummer 2 und 3 lief das Jahr besser: EOS' Umsatz legte um 14 Prozent zu und bescherte dem Hersteller einen Marktanteil von 15 Prozent. GE Additive sicherte sich einen Marktanteil von 9 Prozent. Der Umsatz des Herstellers stieg um 39 Prozent auf 145,9 Millionen Dollar.

Noch besser lief das vergangene Jahr für HP Inc. Der Hersteller erreichte mit einem Umsatz von 97,3 Millionen Dollar und einem Marktanteil von 6 Prozent zwar nur knapp die Top 5. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte der Hersteller den Umsatz um 7760 Prozent.

 

Webcode
DPF8_88081

Kommentare

« Mehr