Swico ICT-Index

Die ICT-Branche ist zurück in der Wachstumszone

Uhr
von Maximilian Schenner und jor

Die Schweizer ICT-Branche blickt voller Zuversicht auf das zweite Quartal 2021. Insbesondere die hiesigen Technologieunternehmen kommen wohl besser durch den zweiten Lockdown als erwartet. Die Zeichen stehen auf Wachstum.

(Source: l)
(Source: l)

Die ICT-Branche scheint sich vom Krisenjahr 2020 zu erholen. Der Swico ICT-Index für das zweite Quartal 2021 kommt auf 113.2 Punkte und liegt damit deutlich über der Wachstumsmarke von 100 Punkten. Der Branche gelinge es im zweiten Lockdown wohl besser, sich am Markt zu behaupten, teilt der Swico mit.

"Die vergangenen Monate waren für unsere Branche herausfordernd. Dass nun eine Entspannung der Situation eintritt, freut uns ungemein", kommentiert Swico-Geschäftsführerin Judith Bellaiche die Zahlen. Zum Welt-Recycling-Tag sprach Bellaiche im Interview über die Recyclingpläne des Bundes, wie Sie hier lesen können.

Judith Bellaiche, Geschäftsführerin des Swico. (Source: zVg)

Das Branchensegment IT-Technology verzeichnet mit 22.4 Punkten das stärkste Wachstum. Das Segment Consulting legt um 10.5 Punkte zu. IT-Services (plus 6.6 Punkte) und Software (plus 15.2) dürfen mit Wachstum rechnen. Die Segmente liegen allesamt im Wachstumsbereich.

Consumer Electronics wächst zwar um 2.3 Punkte, verpasst die Wachstumsgrenze jedoch knapp (98 Punkte). Gleiches gilt für Imaging/Printing/Finishing (97.7) trotz starken Anstiegs um 39 Punkte. Beide Segmente hätten weiterhin mit pandemiebedingten Lieferengpässen und Warenknappheiten zu tun. Der fehlende Kundenkontakt stelle die gesamte Branche vor eine Herausforderung.

Über den Swico ICT-Index

Der Swico ICT Index analysiert alle drei Monate die relevanten Faktoren der Konjunkturentwicklung in der ICT- Branche und in den Branchen Consumer Electronics sowie Imaging, Printing, Finishing. Ziel ist es, aus den Ergebnissen Prognosen zur Geschäftsentwicklung von Schweizer ICT- und CE-Unternehmen abzuleiten. Berechnungsgrundlage sind Aussagen von Führungsverantwortlichen.

Anfang Jahr war die Stimmung in der Branche noch verhalten optimistisch. Die Auswirkungen der Pandemie trafen insbesondere Dienstleister in den Bereichen Imaging, Printing und Finishing.

Webcode
DPF8_212142

Kommentare

« Mehr