Datenschutzproblem

Whatsapp verrät, wer online ist

Uhr | Aktualisiert

Nicht jeder möchte, dass andere wissen, wenn man Whatsapp öffnet. Genau dies lässt sich aber nicht verhindern. Sobald man verbunden ist, wird das in der App unter dem eigenen Namen angezeigt.

(Quelle: flickr.com/photos/samazgor / CC BY 2.0)
(Quelle: flickr.com/photos/samazgor / CC BY 2.0)

Whatsapp hat ein Problem mit dem Datenschutz: Man kann zwar verschiedene Einstellungen bezüglich Privatsphäre verstellen, aber nicht den Online-Status verschwinden lassen, wie Heise berichtet. Dadurch könne man eine Person, ohne dass sie es weiss, "ausschnüffeln".

Das einzige was man braucht um den Status einer Person einzusehen, ist dessen Mobilnummer. Diese fügt man als Kontakt auf seinem Smartphone ein und öffnet ein Chatfenster. Unter dem Namen des Chatpartners steht dann unmittelbar "online", falls diese Person gerade verbunden ist. Bevor etwas geschrieben wird, weiss der Chatpartner jedoch nichts vom geöffneten Fenster. Ein kurzer Test in der Redaktion hat dies bestätigt.

Schnüffeln nach System

Der 21-jährige Computer-Engineering-Student Flavio Giobergia hat bereits ein Programm entwickelt, mit dem sich der Online-Status einer beliebigen Person über längere Zeit erfassen lässt. Mit einem Ruby-Skript erzeugt er dabei automatisch Screenshots vom Whatsapp-Client, die dann wiederum über eine optische Zeichenerkennung die Informationen über den Gesprächspartner extrahiert.

Kommentare

« Mehr