Tamedia kauft zu

Ricardo-Gruppe wird wieder schweizerisch

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Tamedia hat die Übernahme der Ricardo-Gruppe bekannt gegeben. Damit wechselt die Gruppe wieder in Schweizer Besitz. Durch den Zukauf will sich Tamedia stärker im Online-Geschäft aufstellen.

Die Mediengruppe Tamedia hat heute die Übernahme der Ricardo-Gruppe angekündigt. Damit geht die Gruppe wieder in schweizerischen Besitz über. Bisher gehörte sie zum südafrikanischen Medienkonzern Nasper.

Tamedia gibt den Kaufpreis mit 240 Millionen Schweizer Franken an. Laut SRF wurde die Ricardo-Gruppe im vergangen Jahr noch deutlich höher quotiert. Über weitere Interessenten ist nichts bekannt geworden. Gemäss einem SRF-Bericht sollen aber auch Ringier und andere Investoren Interesse bekundet haben. Noch müssen die Aufsichtsbehörden ihre Zustimmung erteilen, heisst es in einer Mitteilung.

Das Aktionshaus Ricardo.ch wurde 1999 in Baar unter dem Nahmen Auktion24.ch gegründet. Nach der Übernahme im Jahr 2000 durch die deutsche Ricardo AG wurde der Dienst umgetauft. 2008 wurde die Gruppe vom Naspers aufgekauft. Laut dem SRF-Bericht ist Naspers sehr stark in Schwellenländern vertreten und mit dem Verkauf wolle sich die Gruppe stärker auf diesen dynamischen Wachstumsmarkt konzentrieren.

Stärkung des Online-Geschäfts

Mit der Übernahme der Ricardo-Gruppe, zu der auch noch die Kleinanzeigen-Plattform olx.ch und autoricardo.ch gehören, will Tamedia sein Digitalportfolio weiter ausbauen. Bisher gehören beispielsweise die Dienste Doodle, Homegate.ch, Jobs.ch, Trendsales und Zattoo zum Medienhaus.

Christoph Tonini, Vorsitzender der Unternehmensleitung von Tamedia, begründete den Schritt folgendermassen: "Die Investition in die Ricardo-Gruppe ist für uns ein entscheidender strategischer Schritt. Wir wollen das Kerngeschäft der Ricardo-Gruppe dank Netzwerkeffekten mit eigenen Medien wie 20minuten.ch weiter entwickeln und unter anderem Synergien zwischen den stark wachsenden Kleinanzeigenplattformen olx.ch und tutti.ch nutzen." Durch die Bündelung der Dienste Autoricardo.ch und Car4you.ch wolle Tamedia dem Branchenriesen Autoscout24 stärker Konkurrenz machen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Nach eigenen Angaben sind auf Ricardo.ch 2,3 Millionen Nutzer registriert, welche im vergangen Jahr Waren im Wert von 660 Millionen Franken umsetzten. Damit sei Ricardo.ch der Marktführer in der Schweiz.

2014 erwirtschaftete die Ricardo-Gruppe einen Umsatz von 40 Millionen Franken. In Zug arbeiten rund 190 Personen für den Dienst und in Frankreich ist ein 30-köpfiges Entwicklerteam lokalisiert.

Webcode
698

Kommentare

« Mehr