Mehrere Millionen erhalten

Finanzspritze für Qumram

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Qumram hat eine Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Mehr als zwei Millionen Franken fliessen in das Unternehmen. Der Fintech-Spezialist konnte namhafte Persönlichkeiten überzeugen.

(Quelle: Moyan Brenn/Flickr (CC BY 2.0))
(Quelle: Moyan Brenn/Flickr (CC BY 2.0))

Das Zürcher Fintech-Unternehmen Qumram kann sich über mehr Geld freuen. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung auf startupticker.ch mitteilt, summierten sich die Investitionen auf 2,4 Millionen Franken.

Gleich mehrere namhafte Persönlichkeiten wollen das Unternehmen voranbringen. Laut der Mitteilung sind dies:

  • Ariel Lüdi, ehemaliger CEO von Hybris Software (gekauft von SAP)
  • Peter Stalder, ehemaliger CTO von Finnova
  • Die Investmentgruppe Zirkonia, hinter der Ronald Hafner, Peter Ödman, Jürgen Bauer und Michael Stein stehen

Weiterhin beteiligte sich eine Gruppe von Investoren über die Plattform investiere.ch an der Finanzierungsrunde. Zusammen stellen sie einen Betrag von 660'000 Franken bereit.

Webcode
7219

Kommentare

« Mehr