Im Radisson Blu

Mit MSM Research über das IoT diskutieren

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

MSM Research hat zum nächsten Technologiefrühstück geladen. Am 8. April dreht sich alles um das Internet der Dinge.

Das nächste Technologiefrühstück von MSM Research findet am 8. April statt. Als Veranstaltungsort haben sich die Organisatoren das Hotel Radisson Blu am Zürcher Flughafen ausgesucht. Der Event trägt den Titel "Das Internet der Dinge verändert die Business-Modelle der Zukunft". Folglich werden sich die Referenten bei "Kafi und Gipfeli" mit Fragen rund um das Internet der Dinge, Industrie 4.0 und Machine-to-Machine-Kommunikation beschäftigen.

Referenten sind folgende Personen:

  • Johannes Müller, Geschäftsführer, ICTpower: "Der Markt für Internet of Things in Europa"

  • Philipp A. Ziegler, CEO, MSM Research: "Internet der Dinge und Big Data in der Schweiz"

  • Michael Eisenring, Business Unit Leiter Embedded Systems, Noser Engineering: "Geschäftsmodelle und Use Cases im IoT Umfeld"

  • Christoph Kälin, Strategic Account Manager, Brocade und Brian Levy, CTO EMEA, Brocade: "IoT, Big Data und das neue Datacenter mit New IP"

  • Ralf Günthner, Head of Industrial Internet of Things & Industry 4.0, Swisscom: "Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten"

  • Thomas Riesen, CEO, Swissprime Technologies: "Internet of Things in der Schweiz: Schweizer Start-up Unternehmen gewinnt in der Kategorie Security am IoT/M2M Innovation World Cup 2016 in Barcelona"

Der Event beginnt um 9 Uhr und dauert bis 12 Uhr. Die Teilnahme ist für CIOs, ICT-Manager, ICT-Verantwortliche, CFOs und CSOs aus Anwenderunternehmen kostenlos. Für Hersteller, Software-, Hardware-, Services-Anbieter und Berater wird eine Teilnahmegebühr von 750 Franken erhoben. Anmeldungen können über die Website der Veranstalter getätigt werden.

Webcode
7436

Kommentare

« Mehr