Preisgeld von 30'000 Franken

St. Galler Kantonalbank ehrt Start-ups

Uhr | Aktualisiert

Die St. Galler Kantonalbank hat zum fünften Mal ihren Jungunternehmerpreis Startfeld Diamant vergeben. Die Sieger entwickelten eine Plattform für ein kanalübergreifendes Corporate Design.

Das Frontify-Team v.l.: Silvan Zingg, Account Management & Sales, Christian Merkel, Software & Infrastructure, Andreas Fischer, CEO, Roger Dudler, Founder & CTO, Remo Brunschwiler, Frondend & Concept, Fabienne Klauser, Consultant & Agency Relations Manager (Quelle: St. Galler Kantonalbank)
Das Frontify-Team v.l.: Silvan Zingg, Account Management & Sales, Christian Merkel, Software & Infrastructure, Andreas Fischer, CEO, Roger Dudler, Founder & CTO, Remo Brunschwiler, Frondend & Concept, Fabienne Klauser, Consultant & Agency Relations Manager (Quelle: St. Galler Kantonalbank)

Die St. Galler Kantonalbank hat Frontify mit ihrem Jungunternehmerpreis Startfeld Diamant ausgezeichnet. Dieses Jahr wurde der Preis für innovative Ostschweizer Start-ups zum fünften Mal verliehen, wie aus einer Medienmitteilung der Bank hervorgeht.

Das 2013 gegründete Start-up aus St. Gallen gewann den Hauptpreis von 30'000 Franken. Wie es in der Mitteilung heisst, entwickelte Frontify eine Online-Plattform, mit der Firmen ihre Design-Anleitungen erfassen und externen Dienstleistern zur Verfügung stellen können.

Mit der Online-Plattform biete Frontify ein Werkzeug für ein einheitliches Corporate Design über alle Kanäle. Darum wählte die Jury das Jungunternehmen auf den ersten Platz, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die St. Galler Kantonalbank übergab vier weiteren Finalisten je 5'000 Franken:

Webcode
8650

Kommentare

« Mehr